Ver­kehrs­un­fall. Lei­stun­gen der IV, spä­ter Lei­stun­gen des Unfall­ver­si­che­rers; Ein­spra­che der IV-Stel­le gegen den UV-Ren­ten­ent­scheid. Die IV-Stel­le ist nach die­sem Ent­scheid nach ATSG 49 IV zur Ein­spra­che ent­ge­gen der Vor­in­stanz nicht legi­ti­miert: Sie ist durch die UV-Ver­fü­gung nicht „berührt“, weil die Inva­li­di­täts­schät­zung durch die UV für die IV nicht bin­dend ist (im umge­kehr­ten Fall: BGE 121 V 362; die­se Rsp. gilt in bei­den Rich­tun­gen).

David Vasella

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Gründer von swissblawg und Rechtsanwalt und Counsel bei Walder Wyss. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert, betreibt den Blog daten:recht und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich.