Die Über­nah­me­kom­mis­si­on hat heu­te das UEK-Rund­schrei­ben Nr. 1: Rück­kauf­pro­gram­me (zum PDF-Doku­ment) vom 26. Febru­ar 2010 publi­ziert, das die aktu­ell gel­ten­de Mit­tei­lung Nr. 1 vom 28. März 2000 ersetzt. Das Rund­schrei­ben Nr. 1 ist anwend­bar auf Rück­kauf­pro­gram­me, deren Frei­stel­lung nach dem 31. Mai 2010 erfolgt. Die Bestim­mun­gen zur Mel­dung von Trans­ak­tio­nen sind bereits ab dem 1. Juni 2010 auf alle lau­fen­den Rück­kauf­pro­gram­me anwend­bar.

Fer­ner infor­miert die UEK heu­te, dass eine Arbeits­grup­pe ein­ge­setzt wur­de, um die Rück­kauf­pro­gram­me auf der zwei­ter Han­dels­li­nie zu unter­su­chen. Die Arbeits­grup­pe hat ein Auk­ti­ons­mo­dell erar­bei­tet, das künf­tig für Rück­kauf­pro­gram­me die sepa­ra­te Han­dels­li­nie in ihrer heu­ti­gen Form erset­zen soll. Die Über­nah­me­kom­mis­si­on führt hier­zu ab heu­te eine Ver­nehm­las­sung durch.

Arie J. Gerszt

Posted by Arie J. Gerszt