In der aktu­el­len Aus­ga­be der Zeit­schrift für Inter­na­tio­na­le Straf­rechts­dog­ma­tik (ZIS) fin­det sich ein lesen­wer­ter Bei­trag über “Die Straf­bar­keit des Erwerbs von ´geklau­ten´ Steu­er­da­ten und ihre Beweis­ver­wer­tung” von Heri­bert Osten­dorf. Der Autor geht dar­in nicht nur ver­tieft auf das deut­sche Straf- und Straf­pro­zess­recht ein (S. 302, 303 ff.), son­dern äussert sich auch zur Straf­bar­keit der Daten­ko­pie­rer bzw. -anbie­ter nach schwei­ze­ri­schem Straf­recht (S. 303 f.) und bie­tet einen Über­blick über den Ablauf der sog. “Steu­er­af­fä­re” (S. 301 f.) sowie ihrer poli­tisch-mora­li­schen Bewer­tung (S. 308).

In die­sem Zusam­men­hang sei auch auf den eng­lisch-spra­chi­gen Arti­kel “Tax War(s) against Switz­er­land?” von Peter V. Kunz (kosten­pflich­tig) in der neu­esten Aus­ga­be des Jus­let­ters hin­ge­wie­sen.

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin, Oberassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Zuvor hat Juana Vasella an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School sowie bei CMS von Erlach Poncet AG gearbeitet.