Der Bun­des­rat hat heu­te die Ver­nehm­las­sung zur Total­re­vi­si­on des Alko­hol­ge­set­zes eröff­net. Er legt Ent­wür­fe für zwei neue Geset­ze vor: ein Spi­ri­tuo­sen­steu­er­ge­setz und ein Alko­hol­ge­setz; dadurch sol­len steu­er­li­che und gesund­heits­po­li­ti­sche Inter­es­sen getrennt wer­den. Gleich­zei­tig soll der Etha­nol­markt libe­ra­li­siert und das Steu­er- und Kon­troll­sy­stem ver­ein­facht wer­den. Der Ent­wurf für ein Alko­hol­ge­setz unter­stellt den Han­del für alle alko­ho­li­schen Geträn­ke weit­ge­hend ein­heit­li­chen Bestim­mun­gen. Zudem wird eine Rechts­grund­la­ge für Test­käu­fe geschaf­fen (vgl. auch die Medi­en­mit­tei­lung und die Ver­nehm­las­sungs­un­ter­la­gen).

David Vasella

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Gründer von swissblawg und Rechtsanwalt und Counsel bei Walder Wyss. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert, betreibt den Blog daten:recht und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich.