Seit gestern ist es erst­mals mög­lich, auf der neu­en Inter­net­sei­te www​.archi​ve​son​line​.org in fünf staat­li­chen Archi­ven gleich­zei­tig zu recher­chie­ren. Die vier Staats­ar­chi­ve von Zürich, Basel, Zug und Thur­gau sowie das Archiv für Zeit­ge­schich­te der ETH Zürich haben die gemein­sa­me Platt­form für die Suche in ihren umfang­rei­chen Bestän­den auf­ge­schal­tet. Geplant ist die Ein­bin­dung wei­te­rer Archi­ve im In- und Aus­land.

Die benut­zer­freund­li­che Platt­form erlaubt die Ein­ga­be eines oder meh­re­rer Such­be­grif­fe und eine zeit­li­che Ein­gren­zung. Dann sucht das System zeit­gleich in den Bestän­den aller fünf Archi­ve in ihrem jeweils aktu­ell­sten Stand. Die Such­ergeb­nis­se bestehen in der Regel aus einer knap­pen Inhalts­an­ga­be zu den Akten und der Regi­ster­num­mer. Dabei gibt es nur weni­ge Mehr­fach­tref­fer, weil die Archi­va­li­en zumeist aus Ein­zel­stücken bestehen.

Sie­he auch die Bericht­erstat­tung der NZZ.

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin, Oberassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Zuvor hat Juana Vasella an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School sowie bei CMS von Erlach Poncet AG gearbeitet.