Das Bun­des­amt für Gesund­heit (BAG) hat eine neue Wei­sung Nr. 7 zur Umset­zung der Arti­kel 12 und 13 der Lebens­mit­tel- und Gebrauchs­ge­gen­tän­de­ver­ord­nung (LGV) in sei­nem aktu­el­len Bul­le­tin 43/2010 ver­öf­fent­licht, wel­che die Ver­si­on vom 17. März 2009 ersetzt.

Die Wei­sung beinhal­tet detail­lier­te Aus­le­gungs­vor­ga­ben für die Mel­de- und Bewil­li­gungs­pflicht nach der LGV. Im Anhang fin­det sich zudem ein Ent­schei­dungs­baum, mit dem geprüft wer­den kann, ob ein Betrieb im kon­kre­ten Fall eine Bewil­li­gung benö­tigt oder nicht.

Die Neu­in­ter­pre­ta­ti­on war erfor­der­lich, um die mit der Über­nah­me des EG-Hygie­ne­rechts geän­der­ten bzw. ein­ge­führ­ten Bestim­mun­gen der LGV in Über­ein­stim­mung mit dem EG-Recht umzu­set­zen.

Das Bul­le­tin mit der Wei­sung (S. 955 ff.) ist hier abruf­bar.

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin, Oberassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Zuvor hat Juana Vasella an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School sowie bei CMS von Erlach Poncet AG gearbeitet.