Die Klau­sel

(…) to have the dis­pu­te sub­mit­ted to bin­ding arbi­tra­ti­on through The Ame­ri­can Arbi­tra­ti­on Asso­cia­ti­on [im Fol­gen­den: AAA] or to any other US court. (…) The arbi­tra­ti­on shall be con­duc­ted based upon the Rules and Regu­la­ti­ons of the Inter­na­tio­nal Cham­ber of Com­mer­ce (ICC 500)”

ist kei­ne gül­ti­ge Schieds­ver­ein­ba­rung, weil sie vor­sieht, Strei­tig­kei­ten alter­na­tiv ent­we­der der AAA zur schieds­ge­richt­li­chen Erle­di­gung oder einem belie­bi­gen ande­ren “US court” vor­zu­le­gen. Es fehlt an der aus­rei­chen­den Klar­heit und Bestimmt­heit, wie das BGer fest­hält.

David Vasella

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Gründer von swissblawg und Rechtsanwalt und Counsel bei Walder Wyss. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert, betreibt den Blog daten:recht und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich.