Am 1. Janu­ar 2011 wird die teil­re­vi­dier­te For­schungs­ver­ord­nung (V-FIFG) in Kraft gesetzt. Damit wer­den Voll­zugs­be­stim­mun­gen des teil­re­vi­dier­ten For­schungs- und Inno­va­ti­ons­för­de­rungs­ge­set­zes (FIFG) ein­ge­führt.

Nach der neu­en Ver­ord­nung wird die Kom­mis­si­on für Tech­no­lo­gie und Inno­va­ti­on (KTI) als ausser­par­la­men­ta­ri­sche Kom­mis­si­on mit Ent­schei­dungs­kom­pe­ten­zen orga­ni­siert sein. Zudem sind die Ein­zel­hei­ten der För­der­tä­tig­keit durch die KTI fest­ge­legt, wie z.B. Infor­ma­tio­nen über die För­de­rung von Pro­jek­ten der anwen­dungs­ori­en­tier­ten For­schung und Ent­wick­lung sowie Unter­stüt­zung für Grün­dung und Auf­bau wis­sen­schafts­ba­sier­ter Unter­neh­men.

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin, Oberassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Zuvor hat Juana Vasella an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School sowie bei CMS von Erlach Poncet AG gearbeitet.