Heu­te wur­den zwei Aus­füh­rungs­be­stim­mun­gen zur neu­en Straf­pro­zess­ord­nung (StPO) ver­ab­schie­det, die gleich­zei­tig mit dem Gesetz am 1. Janu­ar 2011 in Kraft tre­ten.

Mit der ersten Ver­ord­nung soll gewähr­lei­stet wer­den, dass die Straf­be­hör­den beschlag­nahm­te Ver­mö­gens­wer­te sicher, wert­erhal­tend und ertrags­brin­gend anle­gen. Die Behör­den müs­sen aller­dings kei­ne Haf­tung für all­fäl­li­ge Kurs­ver­lu­ste von Wert­pa­pie­ren oder Fonds-Antei­len über­neh­men. In der zwei­ten Ver­ord­nung wer­den alle (über­wie­gend for­mel­len) Ände­run­gen des bis­he­ri­gen Ver­ord­nungs­rechts im Zusam­men­hang mit Straf­ver­fah­ren zusam­men­ge­fasst.

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin, Oberassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Zuvor hat Juana Vasella an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School sowie bei CMS von Erlach Poncet AG gearbeitet.