ZTG 9 ermäch­tigt den Bun­des­rat, Ände­run­gen des sog. Har­mo­ni­sier­ten Systems (einer unter der Schirm­herr­schaft der Welt­zoll­or­ga­ni­sa­ti­on erar­bei­te­te inter­na­tio­na­le Nomen­kla­tur) zur Bezeich­nung und Codie­rung der Waren emp­foh­le­nen Ände­run­gen anzu­neh­men und den Gene­ral­ta­rif ent­spre­chend anzu­pas­sen. Der Bun­des­rat darf aber ohne gesetz­li­che Grund­la­ge nicht gleich­zei­tig mit der Anpas­sung der Nomen­kla­tur anwend­ba­re Zoll­an­sät­ze erhö­hen, wie er es bei bestimm­ten Mul­ti­funk­ti­ons­druckern getan hat. Dies stellt das BVGer in einem Urteil vom 21. Janu­ar 2011 fest.

David Vasella

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Gründer von swissblawg und Rechtsanwalt und Counsel bei Walder Wyss. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert, betreibt den Blog daten:recht und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich.