An der kürz­lich begon­ne­nen Ein­füh­rung des Kata­sters der öffent­lich-recht­li­chen Eigen­tums­be­schrän­kun­gen (ÖREB-Kata­ster) betei­li­gen sich acht Kan­to­ne: Bern, Genf, Jura, Neu­en­burg, Nid­wal­den, Obwal­den, Thur­gau und Zürich. Im ÖREB-Kata­ster sol­len die wich­tig­sten öffent­lich-recht­li­chen Beschrän­kun­gen sowohl des Bun­des als auch der Kan­to­ne und Gemein­den pro Grund­stück zusam­men­ge­fasst und über­sicht­lich dar­ge­stellt wer­den.

Die Ein­füh­rungs­pha­se läuft bis 2014; ab 2019 sol­len alle Kan­to­ne das ÖREB-Kata­ster zur Ver­fü­gung stel­len. Die Schweiz ist das erste Land der Welt, das einen sol­chen Kata­ster mit zen­tra­li­sier­ten Infor­ma­tio­nen ein­rich­tet.

Das Por­tal des ERÖB-Kata­sters ist via www​.cadast​re​.ch zugäng­lich, wo zudem das Por­tal der amt­li­chen Ver­mes­sung und das Por­tal des Grund­buchs ver­füg­bar sind.

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin, Oberassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Zuvor hat Juana Vasella an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School sowie bei CMS von Erlach Poncet AG gearbeitet.