Das Bun­des­ge­setz über die Besteue­rung von Mit­ar­bei­ter­be­tei­li­gun­gen tritt am 1. Janu­ar 2013 in Kraft. Bei der direk­ten Bun­des­steu­er und den kan­to­na­len Ein­kom­mens­steu­ern wer­den Mit­ar­bei­ter­ak­ti­en und bör­sen­ko­tier­te Mit­ar­bei­ter­op­tio­nen, die frei ver­füg­bar oder aus­üb­bar sind, zum Zeit­punkt des Erwerbs besteu­ert. Die nicht bör­sen­ko­tier­ten und die gesperr­ten Mit­ar­bei­ter­op­tio­nen wer­den künf­tig zum Zeit­punkt der Aus­übung besteu­ert.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den sich in der heu­ti­gen Medi­en­mit­tei­lung der Eid­ge­nös­si­schen Steu­er­ver­wal­tung (ESTV).

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin, Oberassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Zuvor hat Juana Vasella an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School sowie bei CMS von Erlach Poncet AG gearbeitet.