Die Ver­nehm­las­sung zur Teil­re­vi­si­on des Trans­plan­ta­ti­ons­ge­set­zes. Die Ver­nehm­las­sung dau­ert bis am 21. Okto­ber 2011. Die Ver­nehm­las­sungs­un­ter­la­gen fin­den sich hier.

Die Teil­re­vi­si­on sieht ins­be­son­de­re vor, dass Grenz­gän­ger und ihre nicht­er­werbs­tä­ti­gen Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen, die jeweils in der Schweiz kran­ken­ver­si­chert sind, bei der Zutei­lung von Orga­nen zu Trans­plan­ta­ti­ons­zwecken den Per­so­nen mit Wohn­sitz in der Schweiz gleich­ge­stellt wer­den.

Fer­ner wird mit kon­kre­ti­sie­ren die Ände­run­gen den Zeit­punkt der Anfra­ge an die Ange­hö­ri­gen im Hin­blick auf eine Organ­ent­nah­me, die Zustim­mung zu vor­be­rei­ten­den medi­zi­ni­schen Mass­nah­men bei Urteils­un­fä­hig­keit des Spen­ders sowie die finan­zi­el­le Absi­che­rung der Lebend­spen­der.

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin, Oberassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Zuvor hat Juana Vasella an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School sowie bei CMS von Erlach Poncet AG gearbeitet.