Heu­te wur­de die Ver­nehm­las­sung für eine Teil­re­vi­si­on des Kol­lek­tiv­an­la­gen­ge­set­zes (KAG) eröff­net. Die Vor­schrif­ten des KAG betref­fend Ver­wal­tung, Ver­wah­rung und Ver­trieb von kol­lek­ti­ven Kapi­tal­an­la­gen sol­len an die neu­en inter­na­tio­na­len Stan­dards ange­gli­chen wer­den.

Die Ende Mai 2011 ver­ab­schie­de­te EU-Richt­li­nie über die Ver­wal­ter alter­na­ti­ver Invest­ment­fonds (AIFMD) muss von den EU-Mit­glied­staa­ten bis Mit­te 2013 umge­setzt wer­den. Die AIFMD setzt u.a. für die Dele­ga­ti­on der Ver­mö­gens­ver­wal­tung in Dritt­staa­ten eine gleich­wer­ti­ge Auf­sicht sowie eine Zusam­men­ar­beit zwi­schen den zustän­di­gen Auf­sichts­be­hör­den vor­aus.

Das schwei­ze­ri­sche Recht soll mit der teil­wei­sen Ände­rung des KAG an das euro­päi­sche Recht ange­passt wer­den: Die Auf­sicht wird auf sämt­li­che Ver­mö­gens­ver­wal­ter von schwei­ze­ri­schen und aus­län­di­schen kol­lek­ti­ven Kapi­tal­an­la­gen aus­ge­dehnt. Gleich­zei­tig wer­den die Anfor­de­run­gen an die Ver­wahr­stel­le erhöht und die Vor­schrif­ten über den Ver­trieb an qua­li­fi­zier­te Anle­ger und Publi­kums­an­le­ger ver­stärkt.

Hier fin­den sich die Ver­nehm­las­sungs­un­ter­la­gen. Sie­he auch die Medi­en­mit­tei­lung des Eid­ge­nös­si­schen Finanz­de­par­te­ments (EFD) sowie unse­ren aktu­el­len Bei­trag zur Ände­rung der Kol­lek­tiv­an­la­gen­ver­ord­nung (KKV).

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin, Oberassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Zuvor hat Juana Vasella an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School sowie bei CMS von Erlach Poncet AG gearbeitet.