Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) hat ein Sonderbulletin zum Geldwäschereigesetz (GwG) veröffentlicht. Damit soll den Finanzmarktteilnehmern eine Sammlung mit den wichtigsten geltenden Regulierungstexten auf dem Gebiet der Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung zur Verfügung gestellt werden.

Das Sonderbulletin 1/2011 fasst verschiedene regulatorische Arbeiten auf dem Gebiet der Bekämpfung der Geldwäscherei und der Terrorismusfinanzierung zusammen, die jeweils am 1. Januar 2011 in Kraft traten. Enthalten sind u.a.:

  • das Rundschreiben 2011/1 „Finanzintermediation nach GwG“, das die Verordnung über die berufsmässige Ausübung der Finanzintermediation konkretisiert,
  • die neue Geldwäschereiverordnung-FINMA, die die Pflichten der Finanzintermediäre zur Verhinderung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung präzisiert,
  • die Genehmigung und Anerkennung als Mindeststandard durch die FINMA des neuen Reglements der Selbstregulierungsorganisation des Schweizerischen Versicherungsverbands.
Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin, Oberassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Zuvor hat Juana Vasella an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School sowie bei CMS von Erlach Poncet AG gearbeitet.