Die Ände­rungs­pro­to­kol­le zu den DBA zwi­schen der Schweiz und Grie­chen­land und Japan sind in Kraft getre­ten, glei­ches gilt für das neue DBA mit Uru­gu­ay (Medi­en­mit­tei­lun­gen betref­fend Grie­chen­land, betref­fend Japan und betref­fend Uru­gu­ay).

Die neu­en Bestim­mun­gen fin­den ab dem 1. Janu­ar 2012 Anwen­dung.

Das Ände­rungs­pro­to­koll betref­fend das DBA mit Grie­chen­land regelt ins­be­son­de­re die fol­gen­den Punk­te

  • OECD-Amts­hil­fe­klau­sel;
  • Divi­den­den­zah­lun­gen an Vor­sor­ge­ein­rich­tun­gen oder an Gemein­we­sen künf­tig von der Quel­len­steu­er befreit;
  • Bei Zin­sen wird Besteue­rungs­recht des Quel­len­staats von heu­te 10 % auf 7 % her­ab­ge­setzt;
  • Schieds­ge­richts­klau­sel.

Das Ände­rungs­pro­to­koll betref­fend das DBA mit Japan regelt ins­be­son­de­re die fol­gen­den Punk­te

  • OECD-Amts­hil­fe­klau­sel;
  • Null­satz auf Divi­den­den­zah­lun­gen zwi­schen Gesell­schaf­ten, die mit min­de­stens 50 % der Stimm­rech­te ver­bun­den sind (bei Betei­li­gung über 10 % gilt ein Sockel­satz von 5 %);
  • Bei Lizenz­ge­büh­ren gene­rel­ler Null­satz;
  • Zins­zah­lun­gen an Finanz­in­sti­tu­te (Ban­ken, Ver­si­che­run­gen oder Rück­ver­si­che­run­gen, Effek­ten­händ­ler) oder an Vor­sor­ge­ein­rich­tun­gen gene­rell von der Quel­len­steu­er befreit.

Das neue DBA mit Uru­gu­ay ent­hält ins­be­son­de­re die fol­gen­den Bestim­mun­gen

  • Aus­tausch von Infor­ma­tio­nen gemäss heu­te gel­ten­dem inter­na­tio­na­len Stan­dard;
  • Divi­den­den wer­den im Quel­len­staat mit 15 % besteu­ert (bei Betei­li­gung über 25 % gilt ein Sockel­satz von 5 %);
  • Bei Zin­sen liegt das Besteue­rungs­recht grund­sätz­lich im Ansäs­sig­keits­staat, wobei Quel­len­staat mit 10 % besteu­ern kann (Zin­sen bei Kre­dit­ver­käu­fen oder lang­fri­sti­ge Bank­dar­le­hen sind steu­er­be­freit);
  • Lizenz­ge­büh­ren wer­den aus­schliess­lich im Ansäs­sig­keits­staat des Zah­lungs­emp­fän­gers besteu­ert, solan­ge die Schweiz auf Lizenz­ge­büh­ren kei­ne Quel­len­steu­er erhebt.
Michael Fischer

Posted by Michael Fischer