Bis­her konn­te die Ver­gü­tung der im Inland (CH und FL) ange­fal­le­nen MWST jeweils in dem Land bean­tragt wer­den, in dem der höhe­re Steu­er­be­trag bezahlt wur­de.

Für ab 2012 bezo­ge­ne Lei­stun­gen ist neu in jedem Land ein sepa­ra­ter Ver­gü­tungs­an­trag ein­zu­rei­chen, der nur die MWST auf in die­sem Land bezo­ge­nen Lei­stun­gen beinhal­tet. Es ist neu auch für jedes Land ein dort ansäs­si­ger sepa­ra­ter Steu­er­ver­tre­ter zu bestel­len. Der Min­dest­be­trag an zu ver­gü­ten­der Mehr­wert­steu­er beträgt in jedem Land 500 Fran­ken.

S. ESTV-Link “Ver­gü­tung der Mehr­wert­steu­er an Unter­neh­men mit Geschäfts­sitz im Aus­land”.

Michael Fischer

Posted by Michael Fischer