Der Justiz- und Innen­mi­ni­ster­rat der EU (JI-Rat) hat heu­te nach lang­jäh­ri­gen Vor­be­rei­tungs­ar­bei­ten in Brüs­sel beschlos­sen, dass das Schen­ge­ner Infor­ma­ti­ons­sy­stem der zwei­ten Gene­ra­ti­on (SIS II) am 9. April 2013 in Betrieb genom­men wer­den soll. Mit dem SIS II wird das bestehen­de SIS I+ abge­löst. Ziel ist es, die Fahn­dungs­zu­sam­men­ar­beit im Schen­gen­raum auf den aktu­el­len Infor­ma­tik-Stan­dard zu brin­gen und dadurch die Kri­mi­na­li­täts­be­kämp­fung zu ver­bes­sern.

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin, Oberassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Zuvor hat Juana Vasella an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School sowie bei CMS von Erlach Poncet AG gearbeitet.