Der EDÖB hat auf sein­er Web­site ein neues Tool aufgeschal­tet, mit dem die daten­schutzrechtlichen Risiken von Pro­jek­ten beurteilt wer­den kön­nen (“Daten­schutz Fol­gen­ab­schätzung”). Anhand eines Online-Frage­bo­gens sollen Risiken in fol­gen­den Bere­ichen iden­ti­fiziert wer­den (bei der Bear­beitung durch Pri­vate):

  • Recht­mäs­sigkeit 
  • Ver­hält­nis­mäs­sigkeit 
  • Trans­parenz 
  • Ziele 
  • Bekan­nt­gabe 
  • Zugriff 
  • Richtigkeit 
  • Sicher­heit 
  • Übriges 
  • Reg­istrierung 

Der EDÖB zu diesem Tool:

Der Eid­genös­sis­che Daten­schutz- und Öffentlichkeits­beauf­tragte rät Ihnen, das Pro­jekt gle­ich in der Anfangsphase ein­er Daten­schutz-Fol­gen­ab­schätzung zu unterziehen. Zu diesem Zweck hat er ein neues Tool entwick­elt, das Ihnen hil­ft, möglichst früh die richti­gen Fra­gen zu Ihrem Pro­jekt zu stellen.

Der fol­gende Frage­bo­gen the­ma­tisiert die ver­schiede­nen Daten­schutza­spek­te, die es bei Pro­jek­ten, in deren Rah­men Per­so­n­en­dat­en bear­beit­et wer­den, zu beacht­en gilt. Die abschliessende Auswer­tung ver­mit­telt Ihnen ein objek­tives Bild der Auswirkun­gen, die der Daten­schutz auf Ihr Pro­jekt haben kann, und gibt Ihnen dies­bezügliche Ratschläge mit auf den Weg.

David Vasella

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Gründer von swissblawg und Rechtsanwalt und Counsel bei Walder Wyss. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert, betreibt den Blog daten:recht und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich.