Der EDÖB hat auf sei­ner Web­site ein neu­es Tool auf­ge­schal­tet, mit dem die daten­schutz­recht­li­chen Risi­ken von Pro­jek­ten beur­teilt wer­den kön­nen (“Daten­schutz Fol­gen­ab­schät­zung”). Anhand eines Online-Fra­ge­bo­gens sol­len Risi­ken in fol­gen­den Berei­chen iden­ti­fi­ziert wer­den (bei der Bear­bei­tung durch Pri­va­te):

  • Recht­mä­ssig­keit 
  • Ver­hält­nis­mä­ssig­keit 
  • Trans­pa­renz 
  • Zie­le 
  • Bekannt­ga­be 
  • Zugriff 
  • Rich­tig­keit 
  • Sicher­heit 
  • Übri­ges 
  • Regi­strie­rung 

Der EDÖB zu die­sem Tool:

Der Eid­ge­nös­si­sche Daten­schutz- und Öffent­lich­keits­be­auf­trag­te rät Ihnen, das Pro­jekt gleich in der Anfangs­pha­se einer Daten­schutz-Fol­gen­ab­schät­zung zu unter­zie­hen. Zu die­sem Zweck hat er ein neu­es Tool ent­wickelt, das Ihnen hilft, mög­lichst früh die rich­ti­gen Fra­gen zu Ihrem Pro­jekt zu stel­len.

Der fol­gen­de Fra­ge­bo­gen the­ma­ti­siert die ver­schie­de­nen Daten­schutz­as­pek­te, die es bei Pro­jek­ten, in deren Rah­men Per­so­nen­da­ten bear­bei­tet wer­den, zu beach­ten gilt. Die abschlie­ssen­de Aus­wer­tung ver­mit­telt Ihnen ein objek­ti­ves Bild der Aus­wir­kun­gen, die der Daten­schutz auf Ihr Pro­jekt haben kann, und gibt Ihnen dies­be­züg­li­che Rat­schlä­ge mit auf den Weg. 

David Vasella

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Gründer von swissblawg und Rechtsanwalt und Counsel bei Walder Wyss. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert, betreibt den Blog daten:recht und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich.