Gemäss einer Medi­en­mit­tei­lung des Bun­des­amts für Ener­gie vom 5. Novem­ber 2014 tritt die revi­dier­te Ener­gie­ver­ord­nung (EnV, SR 730.01) am 1. Janu­ar 2015 in Kraft. Die Revi­si­on soll dazu füh­ren, dass Anla­gen zur Strom­pro­duk­ti­on aus erneu­er­ba­ren Ener­gi­en rascher und gün­sti­ger rea­li­siert wer­den kön­nen. Des­halb senkt der Bun­des­rat die Pho­to­vol­ta­ik-Ver­gü­tungs­sät­ze für die kosten­decken­de Ein­spei­se­ver­gü­tung (KEV) sowie die Ein­mal­ver­gü­tung (Ent­schä­di­gung von 30% der Inve­sti­ti­ons­ko­sten einer Refe­renz­an­la­ge).

Fabian Klaber

Posted by Fabian Klaber

Dr. Fabian Klaber, LL.M, hat an der Universität Basel und an der Columbia Law School (LL.M.) studiert, war danach als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Basel tätig und absolvierte Praktika bei Froriep und beim Bezirksgericht Horgen. Er arbeitet im Advokaturbureau Kleb | Harburger.