Im Zusam­men­hang mit dem inter­na­tio­na­len Ban­ken­stan­dard “Basel III” hat die FINMA fol­gen­de Rund­schrei­ben neu erlas­sen bzw. revi­diert:
  • neu­es Rund­schrei­ben 2015/3 “Leverage Ratio”: Das Rund­schrei­ben beinhal­tet Bestim­mun­gen zur Berech­nung der Leverage Ratio, d.h. der Quo­te für die zuläs­si­ge Höchst­ver­schul­dung der Ban­ken und Effek­ten­händ­ler;
  • revi­dier­tes Rund­schrei­ben 2008/22 “Offen­le­gung Ban­ken”: Die Anpas­sun­gen regeln die neu­en Pflich­ten betref­fend Offen­le­gung der bei­den Kenn­zah­len “Leverage Ratio” und “Liqui­di­ty Coverage Ratio” (Min­dest­li­qui­di­täts­quo­te).

Die bei­den Rund­schrei­ben tre­ten per 1. Janu­ar 2015 in Kraft.

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen sie­he Web­site FINMA.

Claudio Kerber

Posted by Claudio Kerber

RA lic.iur. Claudio Kerber arbeitet als Rechtsanwalt und Partner bei der Kanzlei Werder Viganò AG. Er ist Ko-Autor von Lehrwerken zum Wertpapierrecht (2005) und Finanzmarktrecht (2015).