Der Bun­desrat hat die Botschaft zur Teil­re­vi­sion des Bun­des­ge­set­zes über die Arbeit in Unternehmen des öffentlichen Verkehrs (Arbeit­szeit­ge­setz; AZG) in die Vernehm­las­sung geschickt. Gemäss ein­er Medi­en­mit­teilung soll das Per­son­al des öffentlichen Verkehrs ein mod­ernes Arbeit­srecht erhal­ten. Arbeit­nehmende von Drit­tun­ternehmungen sollen neu dem Arbeit­szeit­ge­setz unter­stellt wer­den, wenn sie sicher­heit­srel­e­vante Tätigkeit­en ausüben. Die Arbeit­szeit­en- und Pausen­regelun­gen sollen flex­i­bil­isiert und den heuti­gen Ver­hält­nis­sen angepasst wer­den.

Roland Bachmann

Posted by Roland Bachmann

Roland Bachmann ist Partner bei Nater Dallafior Rechtsanwälte AG. Sein Schwerpunkt als Wirtschaftsanwalt ist die Prozessführung. Vor seiner Tätigkeit in der Advokatur arbeitete Roland Bachmann als juristischer Sekretär des Obergerichts Zürich und des Bezirksgerichts Zürich. Er studierte an den Universitäten von Zürich, Tours (Frankreich) und Ann Arbor in Michigan (USA).