Der Bun­des­rat hat letz­te Woche das Ver­ord­nungs­recht zur Swiss­ness-Vor­la­ge (dazu vgl. die Anga­ben des IGE) geneh­migt und auf den 1. Janu­ar 2017 in Kraft gesetzt (vgl. Medi­en­mit­tei­lung; hier sind auch die Geset­zes­tex­te und Erläu­te­rungs­be­rich­te zu fin­den).

Es han­delt sich um fol­gen­de Erlas­se:

  • MSchV: Die revi­dier­te MSchV regelt, wie die 60 Pro­zent Her­stel­lungs­ko­sten für Indu­strie­pro­duk­te bestimmt wer­den. 
  • Has­LV: Die Ver­ord­nung über die Ver­wen­dung von schwei­ze­ri­schen Her­kunfts­an­ga­ben für Lebens­mit­tel (Has­LV) regelt, wie der Min­dest­an­teil an schwei­ze­ri­schen Roh­stof­fen berech­net wird. 
  • WSchV: Die revi­dier­te Wap­pen­schutz­ver­ord­nung bestimmt, wie das elek­tro­ni­sche Ver­zeich­nis der geschütz­ten öffent­li­chen Zei­chen von Bund, Kan­to­nen und Gemein­den geführt wird.

Nach­trag vom 9. Okto­ber 2015: Die Ver­ord­nungs­tex­te wur­den in der Zwi­schen­zeit amt­lich publi­ziert

David Vasella

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Gründer von swissblawg und Rechtsanwalt und Counsel bei Walder Wyss. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert, betreibt den Blog daten:recht und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich.