Monat: November 2016

5D_124/2016: keine Ansetzung einer Nachfrist gemäss Art. 132 ZPO bei bewussten Unterlassungen

Im vor­lie­gen­den Urteil äusser­te sich das Bun­des­ge­richt zur Anwen­dung von Art. 132 ZPO und Art. 108 ZPO. Dem Urteil lag fol­gen­der Sach­ver­halt zugrun­de (Bst. A): Das BG Hor­gen hat­te in einer gegen A.A. lau­fen­den Betrei­bung defi­ni­ti­ve Rechts­öff­nung erteilt. Das Urteil war in unbe­grün­de­ter Form ergan­gen mit dem Hin­weis, dass die Par­tei­en...

 • 30. November 2016

5A_453/2016: Beispiel einer wegen Rechtsmissbrauchs nichtigen Betreibung

Im vor­lie­gen­den Urteil bestä­tig­te das Bun­des­ge­richt sei­ne Recht­spre­chung zur Nich­tig­keit von Betrei­bun­gen. Das Bun­des­ge­richt hielt zunächst fest, dass eine „Betrei­bung […] nur in Aus­nah­me­fäl­len wegen Rechts­miss­brauchs nich­tig [ist]“. Rechts­miss­bräuch­lich ver­hal­te sich aber der Gläu­bi­ger, wenn er mit der Betrei­bung offen­sicht­lich Zie­le ver­fol­ge, die nicht das Gering­ste mit der Zwangs­voll­streckung zu...

 • 30. November 2016

5A_1023/2015: Frist zur Erhebung der Klage auf Feststellung des Pfandrechts an Miet- und Pachtzinsen (Art. 152 Abs. 2 SchKG; Art. 806 ZGB; Art. 91 ff. VZG)

Gemäss Art. 806 ZGB erstreckt sich die Pfand­haft, wenn das ver­pfän­de­te Grund­stück ver­mie­tet oder ver­pach­tet ist, auch auf die Miet- oder Pacht­zins­for­de­run­gen, die seit Anhe­bung der Betrei­bung auf Ver­wer­tung des Grund­pfan­des oder seit der Eröff­nung des Kon­kur­ses über den Schuld­ner bis zur Ver­wer­tung auf­lau­fen. Gemäss Art. 152 Abs. 2 SchKG teilt...

 • 30. November 2016

Swiss made”-Verordnung für Kosmetika tritt auf den 1. Januar 2017 in Kraft

Der Bun­des­rat hat am 23. Novem­ber 2016 hat der Bun­des­rat die “Swiss made”-Verordnung für Kos­me­ti­ka (V über die Ver­wen­dung von schwei­ze­ri­schen Her­kunfts­an­ga­ben für kos­me­ti­sche Mit­tel ) auf den 1. Janu­ar 2017 in Kraft gesetzt (vgl. die Medi­en­mit­tei­lung). Die “Swiss made”-Verordnung für Kos­me­ti­ka prä­zi­siert die “Swissness”-Gesetzgebung (vgl. dazu u.a. die­sen frü­he­ren...

 • 29. November 2016

2C_647/2015: Parkservice auf Kurzzeitparkplätzen des Flughafens Genf unzulässig (amtl. Publ.; frz.)

Im zur amt­li­chen Publi­ka­ti­on vor­ge­se­he­nen Urteil vom 11. Novem­ber 2016 äusser­te sich das BGer zur Zuläs­sig­keit eines durch X. ange­bo­te­nen Park­ser­vice (ser­vice de voitu­ri­er et valet de par­king) auf dem Gelän­de des Flug­ha­fens Genf. Die Tätig­keit von X. wur­de ver­bo­ten, weil er über kei­ne Kon­zes­si­on ver­füg­te und es durch den...

 • 27. November 2016

Botschaft zur Revision des Aktienrechts verabschiedet

Der Bun­des­rat hat die Bot­schaft und den ent­spre­chen­den Ent­wurf für die Revi­si­on des Akti­en­rechts ver­ab­schie­det. Gegen­über dem Vor­ent­wurf (wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier­zu fin­den Sie hier) ver­zich­tet der Bun­des­rat auf bestimm­te Ände­run­gen (S. 26 ff.; Auf­li­stung am Ende des Bei­trags). Die nun­mehr vor­ge­schla­ge­nen Ände­run­gen betref­fen fol­gen­de Berei­che: Im Bereich Kapi­tal und Akti­en...

 • 24. November 2016

4A_327/2016: Freizügigkeitsabkommen Kollektivkrankentaggeldversicherung; Regelung zur Übernahme einer Nachhaftung (amtl. Publ.)

A. (Beschwer­de­füh­rer) war bei der D. AG ange­stellt und bei der C. AG (Streit­be­ru­fe­ne) kol­lek­tiv-kran­ken­tag­geld­ver­si­chert. Der Beschwer­de­füh­rer kün­dig­te sei­ne Anstel­lung per Ende Febru­ar 2014, wobei er vom 12. Dezem­ber 2013 bis zur Been­di­gung des Arbeits­ver­hält­nis­ses zu 100% wegen Asth­ma arbeits­un­fä­hig war. Am 3. März 2014 nahm er sei­ne Tätig­keit bei...

 • 20. November 2016

4A_130/2016: Kündigung aufgrund des Charakters; Missbräuchlichkeit verneint

X. war als Seni­or Com­pli­an­ce Mana­ge­rin bei der Bank Z. SA ange­stellt. Sie beschwer­te sich betriebs­in­tern über ihre direk­te Vor­ge­setz­te, die für die Com­pli­an­ce-Abtei­lung der Bank Z. SA ver­ant­wort­lich war. Die Bank lei­te­te eine inter­ne Unter­su­chung ein. Der Unter­su­chungs­be­richt hielt fest, dass die Com­pli­an­ce-Abtei­lung unge­nü­gend orga­ni­siert und geführt wor­den war....

 • 20. November 2016

4A_153/2016: Ungerechtfertigte fristlose Entlassung trotz Verwarnung

A. (Beschwer­de­geg­ner) arbei­te­te für die Bank X. (Beschwer­de­füh­re­rin). Er wur­de anläss­lich eines Qua­li­fi­ka­ti­ons­ge­sprächs ver­warnt, da er häu­fig und lan­ge pri­va­te Tele­fon­ge­sprä­che wäh­rend der Arbeits­zeit führ­te und regel­mä­ssig Dritt­per­so­nen in die Räum­lich­kei­ten der Bank mit­nahm, obwohl die ent­spre­chen­den Berei­che nur für Mit­ar­bei­ter zugäng­lich waren. Sieb­zehn Mona­te nach­dem die Ver­war­nung aus­ge­spro­chen wor­den war,...

 • 20. November 2016

2C_8/2016: Kostenlose Zuteilung von Emissionsrechten / Keine Verletzung von Verfassungsbestimmungen (amtl. Publ.)

Im zur amt­li­chen Publi­ka­ti­on vor­ge­se­he­nen Urteil vom 17. Okto­ber 2016 äusser­te sich das BGer zum ersten Mal zur kosten­lo­sen Zutei­lung vom Emis­si­ons­rech­ten. Die X. AG pro­du­ziert Dämm­pro­duk­te aus Stein­wol­le und wur­de vom Bun­des­amt für Umwelt (BAFU) zur Teil­nah­me am Emis­si­ons­han­dels­sy­stem (EHS) ver­pflich­tet. Gleich­zei­tig ver­füg­te das BAFU, dass die X. AG...

 • 20. November 2016