Die FINMA hat die Anforderun­gen an die Cor­po­rate Gov­er­nance von Banken über­ar­beit­et. Dazu hat sie die bish­er im Rund­schreiben 2008/24 “Überwachung und interne Kon­trollen Banken” und in anderen Rund­schreiben verteil­ten Bes­tim­mungen im neuen Rund­schreiben 2017/01 “Cor­po­rate Gov­er­nance – Banken” zusam­menge­fasst. 
Zudem hat die FINMA die Rund­schreiben 2008/21 “Oper­a­tionelle Risiken Banken” und 2010/1 “Vergü­tungssys­teme” rev­i­diert.
 
Die neuen bzw. rev­i­dierten Rund­schreiben treten am 1. Juli 2017 in Kraft.
 
Für weit­ere Infor­ma­tio­nen siehe Web­site der FINMA.
Claudio Kerber

Posted by Claudio Kerber

RA lic.iur. Claudio Kerber arbeitet als Rechtsanwalt und Partner bei der Kanzlei Werder Viganò AG. Er ist Ko-Autor von Lehrwerken zum Wertpapierrecht (2005) und Finanzmarktrecht (2015).