Monat: Januar 2017

4A_116/2016: Kein eigener Begriff der “guten Sitten” im Sportrecht; die Rüge der Verletzung der Persönlichkeits- und Grundrechte einer Drittpartei erscheint nicht grundsätzlich als unzulässig

Mit dem Ent­scheid 4A_116/2016 vom 13. Dezem­ber 2016 wies das Bun­des­ge­richt eine Beschwer­de gegen einen Schieds­spruch des Tri­bu­nal Arbi­tral du Sport (“TAS”) ab. Strei­tig war die Erfül­lung soge­nann­ter Eco­no­mic Rights Par­ti­ci­pa­ti­on Agree­ments (die “Ver­trä­ge”), die zwi­schen dem X. Club, einem pro­fes­sio­nel­len Fuss­ball­ver­ein (Beschwer­de­füh­re­rin), und der Z. Limi­ted (Beschwer­de­geg­ne­rin) abge­schlos­sen wor­den waren....

 • 31. Januar 2017

EFD: Jahresbericht 2016 des “Beirats Zukunft Finanzplatz”

Der “Bei­rat Zukunft Finanz­platz” hat dem Bun­des­rat sei­nen Jah­res­be­richt 2016 abge­lie­fert. Der Bei­rat leg­te dabei sei­nen Fokus u.a. auf den The­men­be­reich “Digi­tal Finan­ce”, und dort einer­seits auf die Fra­ge der Markt­ein­tritts­be­din­gun­gen für neue digi­ta­le Anbie­ter, ande­rer­seits auf ver­schie­de­ne Aspek­te von Cyber Secu­ri­ty im Finanz­be­reich. Der Bei­rat war im März 2015...

 • 30. Januar 2017

4A_386/2016: Man-in-the-middle-Angriff / Haftung der Bank für unautorisierte Aufträge bejaht

Das Bun­des­ge­richt sich hat­te im Ent­scheid 4A_386/2016 (frz.) mit einem ein­drück­li­chen Fall einer “Man-in-the-Middle”-Attacke im Zusam­men­hang mit einer Bank­kun­den­be­zie­hung zu beschäf­ti­gen. Dem Ent­scheid lag eine Bank­be­zie­hung zwi­schen einem Anwalts­as­si­sten­ten einer ame­ri­ka­ni­schen Gross­kanz­lei und einer Schwei­zer Bank zugrun­de. Die Kon­to­be­zie­hung war wäh­rend meh­re­rer Jah­re unauf­fäl­lig ver­lau­fen. Die (weni­ge) Kor­re­spon­denz sei­tens des...

 • 30. Januar 2017

4A_271/2016, 4A_291/2016: Kostenverteilung bezüglich Streitverkündungsklage (amtl. Publ.)

Die A. AG wur­de von der B. AG in Liqui­da­ti­on wegen einer behaup­te­ten Revi­si­ons­haf­tung gemäss Art. 755 Abs. 1 OR ein­ge­klagt. Die A. AG erhob im Pro­zess Streit­ver­kün­dungs­kla­ge gegen die C. AG, wel­che vor der A. AG Revi­so­rin der in Kon­kurs gefal­le­nen B. AG in Liqui­da­ti­on war (Urteil 4_271/2016,4A_291/2016 vom 16....

 • 30. Januar 2017

5A_485/2016: Rechtzeitige Beschwerde; Erfordernis eines reformatorischen Berufungsbegehrens

Die B. AG (Beschwer­de­geg­ne­rin) klag­te gegen die A. AG (Beschwer­de­füh­re­rin) und ver­lang­te, das Kon­kurs­amt Affol­tern am Albis sei anzu­wei­sen, die For­de­rung der A. AG über CHF 95’000 aus dem Kol­lo­ka­ti­ons­plan im Kon­kurs der E. AG in Liqui­da­ti­on zu wei­sen. Das Bezirks­ge­richt Affol­tern hiess die Kla­ge gut, ohne eine münd­li­che Ver­hand­lung...

 • 30. Januar 2017

1C_283/2016: Liegenschaft im Zürcher Seefeld kann sexgewerblicher Nutzung zugeführt werden

Im Urteil vom 11. Janu­ar 2017 befass­te sich das BGer mit einem im Zür­cher See­feld geplan­ten Bor­dell. Die Bau­sek­ti­on des Stadt­ra­tes von Zürich erteil­te der Betrei­ber­ge­sell­schaft im Jahr 2015 die Bau­be­wil­li­gung für einen Mie­ter­aus­bau sowie eine Nut­zungs­än­de­rung zur sex­ge­werb­li­chen Nut­zung. Die Betrei­ber­ge­sell­schaft will im 3. Ober­ge­schoss der Lie­gen­schaft, wel­che in einer...

 • 30. Januar 2017

In eigener Sache: swissblawg wird 10 Jahre alt und hat eine neue Website

Lie­be swiss­blawg-Lese­rin­nen und -Leser Die­ses Jahr wird swiss­blawg zehn Jah­re alt – Anlass für uns, Ihnen für Ihr Inter­es­se und Ihre Treue zu dan­ken. Sie, unse­re Lese­rin­nen und Leser, sind der Grund dafür, dass ein Team von inzwi­schen elf Redak­teu­rin­nen und Redak­teu­ren im Durch­schnitt rund einen Bei­trag täg­lich ver­fasst (bis...

 • 29. Januar 2017

5A_434/2016: Schuldner-Erbe hat bei Anwendung von Art. 609 ZGB keinerlei Mitwirkungsrechte

Das Bun­des­ge­richt hat­te im vor­lie­gen­den Ent­scheid zu prü­fen, wel­che Mit­wir­kungs­rech­te dem Schuld­ner-Erben im Rah­men von Art. 609 ZGB zukom­men. Dem Ent­scheid liegt der fol­gen­de Sach­ver­halt zugrun­de: X., B. und C. bil­den eine Erben­ge­mein­schaft. Das Anteils­recht von X. am unge­teil­ten Nach­lass ist gepfän­det. Nach­dem ver­schie­de­ne Gläu­bi­ger die Ver­wer­tung des Pfän­dungs­sub­stra­tes ver­langt...

 • 27. Januar 2017

5A_606/2016: Angabe des Forderungsgrundes im Betreibungsbegehren (Art. 67 SchKG)

Im vor­lie­gen­den Urteil hat­te sich das Bun­des­ge­richt mit der Fra­ge zu befas­sen, wie genau der For­de­rungs­grund in einem Betrei­bungs­be­geh­ren spe­zi­fi­ziert wer­den muss (Art. 67 Abs. 1 Ziff. 4 SchKG). Dem Urteil lag fol­gen­der Sach­ver­halt zugrun­de: B. betrieb die A. AG für eine For­de­rung im Betrag von CHF 3 Mio. und gab als For­de­rungs­grund...

 • 26. Januar 2017

1C_225/2016: Freiburger SVP-Initiative “Gegen die Eröffnung eines Zentrums ‘Islam und Gesellschaft’ und eine staatliche Imam-Ausbildung an der Universität Freiburg” ist diskriminierend (amtl. Publ.; frz.)

Im zur amt­li­chen Publi­ka­ti­on vor­ge­se­he­nen Urteil vom 14. Dezem­ber 2016 äusser­te sich das BGer zur von der Schwei­ze­ri­schen Volks­par­tei (SVP) des Kan­tons Frei­burg im Jahr 2015 ein­ge­reich­ten kan­to­na­len Ver­fas­sungs­in­itia­ti­ve “Gegen die Eröff­nung eines Zen­trums ‘Islam und Gesell­schaft’ und eine staat­li­che Imam-Aus­bil­dung an der Uni­ver­si­tät Frei­burg”. In einer Mit­tei­lung an den...

 • 18. Januar 2017