Der Presser­at hat die Frist zur Ein­re­ichung
ein­er Beschw­erde durch eine Änderung seines Geschäft­sre­gle­ments von sechs auf drei Monate seit Pub­lika­tion des bean­stande­ten Medi­en­berichts verkürzt (Art. 10 Abs. 1). Die neue Frist gilt seit dem 1. Jan­u­ar 2017 (s. Mit­teilung des Presser­ats).

Das Presser­at­sprä­sid­i­um hat zudem beschlossen, ab 2017 jew­eils zu kom­mu­nizieren,
welche Medi­en es ver­säumt haben, über Rügen des Presser­ats zu
bericht­en, die sie selb­st betr­e­f­fen (wie es in
der «Erk­lärung der Pflicht­en und Rechte der Jour­nal­istin­nen und
Jour­nal­is­ten» fest­geschrieben ist).

David Vasella

Posted by David Vasella

RA Dr. David Vasella ist Gründer von swissblawg und Rechtsanwalt und Counsel bei Walder Wyss. Er ist auf IT-, Datenschutz- und Immaterialgüterrecht spezialisiert, betreibt den Blog daten:recht und ist Lehrbeauftragter der Universität Zürich.