Der Bun­des­rat hat ent­schie­den, das Ein­le­ger­schutz­sy­stem durch eine Rei­he von Mass­nah­men zu stär­ken. Das EFD wur­de beauf­tragt, bis Ende Novem­ber 2017 eine Ver­nehm­las­sungs­vor­la­ge aus­zu­ar­bei­ten.

Im Zen­trum ste­hen fol­gen­de drei Mass­nah­men:

  1. Ver­kür­zung der Dau­er zur Aus­zah­lung der gesi­cher­ten Ein­la­gen im Fall eines Ban­ken­kon­kur­ses.
  2. Stär­kung der Finan­zie­rung der Ein­la­gen­si­che­rung durch Hin­ter­le­gung von Wert­schrif­ten im Umfang von 50% der Bei­trags­ver­pflich­tun­gen der Ban­ken. Die Anfor­de­rung an die Ban­ken zur Hal­tung von Liqui­di­tät für all­fäl­li­ge Abflüs­se an die Ein­la­gen­si­che­rung ent­fällt. Die ver­blei­ben­den 50% der Bei­trags­ver­pflich­tun­gen der Ban­ken wer­den in Form der bis­he­ri­gen Ex-post-Finan­zie­rung bei­be­hal­ten.
  3. Fest­set­zung der Syste­mober­gren­ze neu auf 1.6% der Gesamt­sum­me der gesi­cher­ten Ein­la­gen.

Über­dies soll eine Regu­lie­rungs­lücke im Bereich des Anle­ger­schut­zes geschlos­sen wer­den: Die Ver­pflich­tung zur getrenn­ten Ver­wah­rung von Eigen- und Kun­den­be­stän­den kon­ten­ver­buch­ter Ver­mö­gens­wer­te soll neu für die gesam­te Ver­wah­rungs­ket­te im Inland gel­ten.

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen sie­he Medi­en­mit­tei­lung Bun­des­rat sowie Web­site der Ein­la­gen­si­che­rung bzw. des Ver­eins esisu­is­se.

Claudio Kerber

Posted by Claudio Kerber

RA lic.iur. Claudio Kerber arbeitet als Rechtsanwalt und Partner bei der Kanzlei Werder Viganò AG. Er ist Ko-Autor von Lehrwerken zum Wertpapierrecht (2005) und Finanzmarktrecht (2015).