Das Staats­se­kre­ta­ri­at für inter­na­tio­na­le Finanz­fra­gen (SIF) hat am 2. Febru­ar 2017 sei­nen (Jah­res-) Bericht über inter­na­tio­na­le Finanz- und Steu­er­fra­gen 2017 ver­öf­fent­licht. Der 45-sei­ti­ge vom Bun­des­rat geneh­mig­te Bericht infor­miert über die Akti­vi­tä­ten des SIF und des Bun­des­ra­tes in den Berei­chen Finanz­markt­re­gu­lie­rung, Enga­ge­ment in inter­na­tio­na­len Finanz­gre­mi­en und inter­na­tio­na­le Steu­er­po­li­tik im Jahr 2016. Er lie­fert einen Aus­blick über anste­hen­de Her­aus­for­de­run­gen, „um einen sta­bi­len, wett­be­werbs­fä­hi­gen, inte­gren und inter­na­tio­nal respek­tier­ten Finanz- und Unter­neh­mens­stand­ort sicher­zu­stel­len” (aus dem Vor­wort).

Philipp Kruse

Posted by Philipp Kruse

RA Philipp Kruse führt seit 2012 eine eigene Praxis für Steuerrecht in Zürich (Kruse | Tax & Law). Er studierte an den Universitäten Bern, Heidelberg und Exeter/UK und hat seit 1998 in drei Zürcher Wirtschaftskanzleien praktiziert. Er war von 2003 bis 2007 im Kantonalen Steueramt Zürich tätig und hat sich seither auf den Bereich 'Steuer- und Abgaberecht' spezialisiert.