Kategorie: Allgemein

Hier fin­den Sie Bei­trä­ge, die sich ande­ren Kate­go­ri­en nicht zuord­nen las­sen.

5A.35/2006: Erwerb im Sinne von BGBB 61 I

In einem der eher sel­te­nen Ent­schei­de zum BGBB (zur amtl. Publ. vor­ge­se­hen) hat das BGer fest­ge­hal­ten, dass ein Trans­fer eines bäu­er­li­chen Grund­stücks inner­halb einer Unter­neh­mens­grup­pe einen Ver­kauf im Sin­ne von BGBB 61 I dar­stellt, eine Bewil­li­gung also not­wen­dig ist.

 • 4. Oktober 2007

5A.190/2007: Persönlichkeitsverletzung durch Namensänderung der Kinder (Massnahmeverfahren)

Wenn die Mut­ter nach einer Schei­dung und Wie­der­ver­hei­ra­tung bean­tragt (Gesuch um Namens­än­de­rung, ZGB 30 I), die Kin­der nicht mehr mit dem gesetz­li­chen Namen (dem Namen des Exman­nes) zu benen­nen, son­dern mit dem Namen des neu­en Ehe­manns, so kann dies den Vater der Kin­der in sei­ner Per­sön­lich­keit ver­let­zen. Das Inter­es­se der...

 • 3. Oktober 2007

EBK: Überarbeitetes Rundschreiben öffentliche Werbung

Die EBK hat am 27. Sep­tem­ber 2007 das über­ar­bei­te (an die neue Kol­lek­tiv­an­la­ge­ge­setz­ge­bung ange­pass­te) Rund­schrei­ben “Öffent­li­che Wer­bung” ange­passt. Kei­ne öffent­li­che Wer­bung liegt vor, wenn sich die Wer­bung aus­schliess­lich an qua­li­fi­zier­te Anle­ger nach KAG (jetzt auch ver­mö­gen­de Pri­vat­per­so­nen) rich­tet. Inkraft­tre­ten: 1. Okto­ber 2007

 • 2. Oktober 2007

2A.787/2007: Arzneimittelwerbung

Das Bun­des­ge­richt schützt das Ver­bot der Wer­bung für zwei ver­schrei­bungs­pflich­ti­ge Medi­ka­men­te auf www​.migrae​ne​.ch gestützt auf HMG 32 II a und AWV 2 a als ver­fas­sungs­kon­form (BV 27, Wirt­schafts­frei­heit; nicht dass der Ent­scheid andern­falls hät­te auf­ge­ho­ben wer­den kön­nen, BV 190). Das gilt auch für das Ver­bot nur indi­rek­ter Wer­bung (AWV 1 II c e con­tra­rio)....

 • 2. Oktober 2007