Kategorie: Allgemein

Hier fin­den Sie Bei­trä­ge, die sich ande­ren Kate­go­ri­en nicht zuord­nen las­sen.

Swiss Chambers’ Arbitration Institution publiziert Arbitration Statistics 2014

Die Swiss Cham­bers’ Arbi­tra­ti­on Insti­tu­ti­on hat ihre Sta­ti­sti­ken für das Jahr 2014 publi­ziert.

 • 27. März 2015

Global Forum lässt Schweiz zur zweiten Phase der Peer Review zu

Das Glo­bal Forum für Trans­pa­renz und Infor­ma­ti­ons­aus­tausch für Steu­er­zwecke („Glo­bal Forum“) wel­ches die Ein­hal­tung des OECD Amts­hil­fe-Stan­dards mit­tels Län­der­über­prü­fun­gen („Peer Reviews“) welt­weit über­prüft, hat die Schweiz nun offi­zi­ell zur zwei­ten Pha­se sei­ner Län­der­prü­fung zuge­las­sen. Damit wer­den die Bemü­hun­gen des schwei­ze­ri­schen Gesetz­ge­bers hono­riert, den inter­na­tio­na­len Stan­dard zum Infor­ma­ti­ons­aus­tausch auf Anfra­ge zu erfül­len....

 • 23. März 2015

Zuschlag für die ausgeschriebene Beratung und Vertretung der Schweiz in einem drohenden ICSID-Schiedsverfahren publiziert

Mit Publi­ka­ti­on vom 16. März 2015 mel­de­te das Bun­des­amt für Justiz, dass die Anwalts­kanz­lei Lali­ve den Zuschlag erhal­ten hat für die Aus­schrei­bung “Anwalt­li­che Bera­tung und Ver­tre­tung in einem inter­na­tio­na­len Schieds­ver­fah­ren betref­fend Inve­sti­ti­ons­schutz”. Grund der Aus­schrei­bung liegt gemäss dem am 22. Janu­ar 2012 publi­zier­ten Auf­ga­ben­be­schrieb in einem “[i]m Hin­blick auf ein der...

 • 16. März 2015

FINMA: Enforcementbericht 2014

Die FINMA hat (erst­mals) einen Bericht über ihre Enforce­ment­tä­tig­keit publi­ziert. Der Enforce­ment­be­richt betrifft das Jahr 2014 und ent­hält u.a. Zusam­men­fas­sun­gen von Enforce­ment­ver­fü­gun­gen, Gerichts­ent­schei­de sowie diver­ses Zah­len­ma­te­ri­al (Sta­ti­sti­ken). Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen sie­he Web­site der FINMA.

 • 24. Februar 2015

EStV: Steuerlich anerkannte Zinssätze für Gesellschaftsdarlehen an oder von Anteilsinhabern pro 2015 (Schweizer Franken / Fremdwährungen)

Die Eid­ge­nös­si­sche Steu­er­ver­wal­tung (EStV) hat die seit 1. Janu­ar 2015 für das lau­fen­de Jahr steu­er­lich mass­ge­ben­den („Safe-Haven“-) Zins­sät­ze für Vor­schüs­se und Dar­le­hen an, resp. von Betei­lig­ten oder die­sen nahe­ste­hen­den Drit­ten, publi­ziert — wie jedes Jahr mit­tels zwei­er Rund­schrei­ben. Wie immer kom­men für Dar­le­hen in Schwei­zer Fran­ken grund­sätz­lich nicht die­sel­ben Zins­sät­ze zur Anwen­dung...

 • 12. Februar 2015

4A_190/2014: Schiedsgericht verstiess gegen das Willkürverbot, indem es eine Vertragskündigung aufgrund einer vorgängigen Vertragsverletzung als rechtsmissbräuchlich erachtete

Mit Ent­scheid 4A_190/2014 vom 19. Novem­ber 2014 hob das Bun­des­ge­richt einen Schieds­spruch wegen des Ver­sto­sses gegen das Will­kür­ver­bot auf (Art. 393 lit. e ZPO). Im Febru­ar 2004 schlos­sen die Par­tei­en A und B ein “Assign­ment Agree­ment” und ein “Agen­cy Agree­ment” ab, die bei­de die Lie­fe­rung von Kup­fer über die Par­tei C zum Gegen­stand hat­ten....

 • 6. Dezember 2014

FINMA: Richtlinien zu nachrichtenlosen Vermögenswerten als Mindeststandard anerkannt

Die FINMA hat die Richt­li­ni­en der Schwei­ze­ri­schen Ban­kier­ver­ei­ni­gung zu nach­rich­ten­lo­sen Ver­mö­gens­wer­ten (“Nari­lo-Richt­li­ni­en”) als Min­dest­stan­dardard aner­kannt. Die Richt­li­ni­en tre­ten per 1. Janu­ar 2015 in Kraft. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen sie­he Web­site FINMA.

 • 4. Dezember 2014

Bundesrat vollzieht wegweisenden Schritt zum “AIA” (Einführung geplant per September 2018)

Der Bun­des­rat hat am 19. Novem­ber 2014 einer Erklä­rung über die Teil­nah­me der Schweiz an der mul­ti­la­te­ra­len Ver­ein­ba­rung über den auto­ma­ti­schen Infor­ma­ti­ons­aus­tausch in Steu­er­sa­chen („Mul­ti­la­te­ral Com­pe­tent Aut­ho­ri­ty Agree­ment“ / „MCAA“) zuge­stimmt.   Die MCAA ist ein mul­ti­la­te­ra­ler Rah­men­ver­trag, wel­cher wesent­li­che Details und Bedin­gun­gen für den auto­ma­ti­schen Infor­ma­ti­ons­aus­tausch (“AIA”) kon­kre­ti­siert, basie­rend...

 • 24. November 2014

9C_238/2014: Keine Rückweisung in Streitigkeiten aus der beruflichen Vorsorge; Gehörsanspruch bezüglich des anrechenbaren hypothetischen Einkommens (amtl. Publ.)

Nach einem Ver­kehrs­un­fall erhielt A. zunächst eine vol­le und ab April 2001 eine hal­be IV-Ren­te. Gleich­zei­tig erhielt er eine 30 %-Ren­te von der Unfall­ver­si­che­rung und dar­über hin­aus eine IV-Ren­te von der beruf­li­chen Vor­sor­ge basie­rend auf einem Inva­li­di­täts­grad von 50 %. Im Okto­ber 2012 stell­te die Vor­sor­ge­kas­se ihre Ren­ten­lei­stun­gen wegen Über­ent­schä­di­gung...

 • 24. November 2014

FINMA: Anpassung Rundschreiben “Ratingagenturen”

Die FINMA passt ihr Rund­schrei­ben 2012/1 “Rating­agen­tu­ren” an. Ände­run­gen erge­ben sich im Bereich Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men, kol­lek­ti­ven Kapi­tal­an­la­gen und Ban­ken. Das revi­dier­te Rund­schrei­ben tritt per 1. Janu­ar 2015 in Kraft. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen sie­he Web­site FINMA.

 • 12. November 2014