Claudio Kerber

All posts by Claudio Kerber

RA lic.iur. Claudio Kerber arbeitet als Rechtsanwalt und Partner bei der Kanzlei Werder Viganò AG. Er ist Ko-Autor von Lehrwerken zum Wertpapierrecht (2005) und Finanzmarktrecht (2015).

FINMA: Anhörung zur Teilrevision der Geldwäschereiverordnung-FINMA

Vor dem Hin­ter­grund des vier­ten Län­der­ex­amens der Finan­ci­al Action Task Force (FATF) vom Dezem­ber 2016 wur­den u.a. Anpas­sun­gen in der Geld­wä­sche­rei­ver­ord­nung-FIN­MA (GwV-FIN­MA) nötig. Die FINMA hat die Ver­ord­nung einer Teil­re­vi­si­on unter­zo­gen und eine Anhö­rung bis zum 16. Okto­ber 2017 eröff­net. Kern­punk­te der Revi­si­on sind u.a. fol­gen­de: Finanz­in­ter­me­diä­re müs­sen die Anga­ben zur...

 • 18. September 2017

BR: Zweiter Evaluationsbericht über systemrelevante Banken

Gemäss Art. 52 BankG hat der Bun­des­rat alle zwei Jah­re zu prü­fen, ob die Bestim­mun­gen zu den system­re­le­van­ten Ban­ken den inter­na­tio­na­len Stan­dards ent­spre­chen. Nach einem ersten Eva­lua­ti­ons­be­richt aus dem Jahr 2015 hat der Bun­des­rat nun den zwei­ten Eva­lua­ti­ons­be­richt ver­ab­schie­det. Dar­in kommt der Bun­des­rat zum Schluss, das bestehen­de Regu­lie­rungs­mo­dell müs­se nicht...

 • 28. Juni 2017

6B_537/2016 (BGE 143 IV 85; ital.): Beschwerde in Strafsachen unzulässig in selbständigen Einziehungsverfahren der Bundesanwaltschaft

Im Ent­scheid 6B_537/2016 (BGE 143 IV 85, ital.) hat­te das Bun­des­ge­richt zu ent­schei­den, ob in einem von der Bun­des­an­walt­schaft geführ­ten selb­stän­di­gen Ein­zie­hungs­ver­fah­ren gegen den zweit­in­stanz­li­chen Ent­scheid der Beschwer­de­kam­mer des Bun­des­straf­ge­richts auch noch die Beschwer­de in Straf­sa­chen ans Bun­des­ge­richt offen­steht. Das Bun­des­ge­richt ver­nein­te die­se Fra­ge, nament­lich, da in vor­lie­gen­der Kon­stel­la­ti­on zunächst...

 • 26. Juni 2017

4A_403/2016: Unterlassene Aufklärung über Emittentenrisiko nicht kausal für Schaden

Im Ent­scheid 4A_403/2016 (frz.) hat­te sich das Bun­des­ge­richt zur Fra­ge der Haf­tung einer Bank bei unter­las­se­ner Auf­klä­rung über das Emit­ten­ten­ri­si­ko (Leh­man Bro­thers) zu äussern. Es stütz­te dabei den Ent­scheid der Vor­in­stanz, wonach die unter­las­se­ne Auf­klä­rung über das Emit­ten­ten­ri­si­ko für den ein­ge­tre­te­nen Scha­den nicht kau­sal war. Dies mit dem Argu­ment, die...

 • 6. Juni 2017

4A_165/2016 (amtl. Publ; ital.): Grundsätze zur Ersatzforderung im Zusammenhang mit Aushubmaterial von belasteten Standorten (Art. 32b bis USG)

Im Ent­scheid 4A_165/2016 (amtl. Publ.; ital.) hat­te das Bun­des­ge­richt die Gele­gen­heit, sich zu Fra­gen der Finan­zie­rung bei Aus­hub­ma­te­ri­al von bela­ste­ten Stand­or­ten gemäss Art. 32b bis Umwelt­schutz­ge­setz (USG) zu äussern. Der Ent­scheid ist auf Ita­lie­nisch redi­giert und von einer gewis­sen Kom­ple­xi­tät, wes­halb er hier etwas aus­führ­li­cher dar­ge­stellt wird. Dem Urteil lag...

 • 23. April 2017

FINMA: teilrevidierte Bankeninsolvenzverordnung-FINMA

Die FINMA ver­öf­fent­licht die teil­re­vi­dier­te Ban­ken­in­sol­venz­ver­ord­nung-FIN­MA. Die Anpas­sun­gen kon­kre­ti­sie­ren Art. 12 Abs. 2bis BankV, wonach Ban­ken und Effek­ten­händ­ler ver­pflich­tet sind, neue Ver­trä­ge oder Ände­run­gen an bestehen­den Ver­trä­gen unter aus­län­di­schem Recht oder Gerichts­stand nur zu ver­ein­ba­ren, wenn die Gegen­par­tei einen Auf­schub der Been­di­gung von Ver­trä­gen ein­räumt. Die Neue­run­gen tre­ten am 1....

 • 16. März 2017

BR: Stärkung des Einlegerschutzes geplant

Der Bun­des­rat hat ent­schie­den, das Ein­le­ger­schutz­sy­stem durch eine Rei­he von Mass­nah­men zu stär­ken. Das EFD wur­de beauf­tragt, bis Ende Novem­ber 2017 eine Ver­nehm­las­sungs­vor­la­ge aus­zu­ar­bei­ten. Im Zen­trum ste­hen fol­gen­de drei Mass­nah­men: Ver­kür­zung der Dau­er zur Aus­zah­lung der gesi­cher­ten Ein­la­gen im Fall eines Ban­ken­kon­kur­ses. Stär­kung der Finan­zie­rung der Ein­la­gen­si­che­rung durch Hin­ter­le­gung von...

 • 16. Februar 2017

FINMA: Anpassung der Meldepflicht für Stimmrechtsberechtigte

Die FINMA passt in der Finanz­markt­in­fra­struk­tur­ver­ord­nung-FIN­MA die Regeln zur Mel­de­pflicht für nach frei­em Ermes­sen dele­gier­te Stimm­rech­te an. Neu ist bei dele­gier­ten Stimm­rech­ten die­je­ni­ge Per­son mel­de­pflich­tig, die tat­säch­lich über die Stimm­rechts­aus­übung ent­schei­det. Alter­na­tiv kann die Mel­de­pflicht durch eine beherr­schen­de Per­son für von ihr beherrsch­te Ein­hei­ten kon­so­li­diert erfüllt wer­den. Die revi­dier­ten Bestim­mun­gen...

 • 16. Februar 2017

4A_593/2015 (frz.): Haftung der Bank für objektiv falsche Börseninformationen verneint

Im Ent­scheid 4A_593/2015 (frz.) beschäf­tig­te sich das Bun­des­ge­richt mit der Haf­tung einer Bank für Bör­sen­in­for­ma­tio­nen, die sich nach­träg­lich als objek­tiv falsch her­aus­stel­len. Das Bun­de­ge­richt ver­nein­te eine ent­spre­chen­de Haf­tung der Bank. Dem Pro­zess lag eine Bank­kun­den­be­zie­hung zwi­schen zwei Gebrü­dern und einer Schwei­zer Bank (mut­mass­lich For­tis Ban­que [Suis­se] SA, Anm.) zugrun­de. Bei den...

 • 15. Februar 2017

EFD: Vernehmlassung zur Änderung der Finanzmarktinfrastrukturverordnung eröffnet

Das EFD hat die Ver­nehm­las­sung zu einer Ände­rung der Finanz­markt­in­fra­struk­tur­ver­ord­nung (Fin­fraV) eröff­net. Die Fin­fraV ent­hält unter ande­rem Aus­füh­rungs­be­stim­mun­gen zu der im Finanz­markt­in­fra­struk­tur­ge­setz (Fin­fraG) gere­gel­ten Pflicht, für nicht über eine zen­tra­le Gegen­par­tei abge­rech­ne­te OTC-Deri­vat­ge­schäf­te Sicher­hei­ten aus­zu­tau­schen. Die­se Bestim­mun­gen sol­len an die ent­spre­chen­den Rege­lun­gen der EU ange­gli­chen wer­den. Die Ände­run­gen sol­len mög­lichst...

 • 13. Februar 2017