Lukas Wiget

All posts by Lukas Wiget

RA Dr. Lukas Wiget, LL.M, ist als Rechtsanwalt bei Blum&Grob Rechtsanwälte AG tätig. Nach dem Studium an der Universität Zürich arbeitete er zunächst als wissenschaftlicher Assistent, später am Bezirksgericht Horgen und in einer grösseren Zürcher Wirtschaftskanzlei. Das LL.M.-Studium absolvierte er in Sydney an der University of New South Wales.

5A_686/2013: Art. 41 Abs. 1bis SchKG, Verhältnis zwischen Schuldbriefforderung und Grundforderung in der Betreibung (amtl. Publ.)

In die­sem Ent­scheid befass­te sich das Bun­des­ge­richt mit der Bedeu­tung der fidu­za­ri­schen Über­tra­gung eines Schuld­brie­fes im defi­ni­ti­ven Rechts­öff­nungs­ver­fah­ren über die Grund­for­de­rung. Es erin­nert dar­an, dass zwi­schen der abstrak­ten Schuld­brief­for­de­rung, wel­che durch das Grund­pfand gesi­chert ist, und der For­de­rung aus dem Grund­ver­hält­nis zu unter­schei­den ist, und dass die­se bei­den For­de­run­gen unab­hän­gig...

 • 8. Mai 2014

5A_766/2013: Prüfungspflicht der Aufsichtsbehörde betr. Parteifähigkeit (amtl. Publ.)

Der vor­lie­gen­de Ent­scheid betrifft die Prü­fungs­pflicht der SchKG-Auf­sichts­be­hör­de bezüg­lich der Par­tei­fä­hig­keit einer Par­tei im Betrei­bungs­ver­fah­ren. Betrei­bun­gen von oder gegen nicht exi­stie­ren­de natür­li­che oder juri­sti­sche Per­so­nen sind bekannt­lich nich­tig (E. 4.1.). Im vor­lie­gen­den Ent­scheid hielt das Bun­des­ge­richt fest, dass das Betrei­bungs­amt nur dann Abklä­run­gen betref­fend Rechts­per­sön­lich­keit vor­neh­men muss, wenn sich dies­be­züg­lich...

 • 8. Mai 2014