Philipp Kruse

All posts by Philipp Kruse

RA Philipp Kruse führt seit 2012 eine eigene Praxis für Steuerrecht in Zürich (Kruse | Tax & Law). Er studierte an den Universitäten Bern, Heidelberg und Exeter/UK und hat seit 1998 in drei Zürcher Wirtschaftskanzleien praktiziert. Er war von 2003 bis 2007 im Kantonalen Steueramt Zürich tätig und hat sich seither auf den Bereich 'Steuer- und Abgaberecht' spezialisiert.

EStV-Information: AIA und letztmöglicher Zeitpunkt für Selbstanzeigen

Die Eid­ge­nös­si­sche Steu­er­ver­wal­tung (EStV) hat Posi­ti­on bezo­gen zur Fra­ge, ab wel­chem Zeit­punkt Selbst­an­zei­gen nicht mehr straf­los erfol­gen kön­nen, resp. ab wann die ange­zeig­ten Steu­er­fak­to­ren auf­grund des auto­ma­ti­schen Infor­ma­ti­ons­aus­tau­sches (AIA) als bereits bekannt zu gel­ten hät­ten. Wer Steu­er­fak­to­ren zur Selbst­an­zei­ge bringt, wel­che im Rah­men des AIA (s. AIA-Grund­la­gen) der EStV zu...

 • 18. September 2017

BR: Steuervorlage 17 in der Vernehmlassung | Inkrafttreten frühestens 2020

Wie im Juni 2017 ange­kün­digt, hat der Bun­des­rat nun an sei­ner Sit­zung vom 6. Sep­tem­ber 2017 die Ver­nehm­las­sung zur Steu­er­vor­la­ge 17 (SV17) eröff­net und damit plan­mä­ssig die bereits ange­kün­dig­ten Eck­da­ten der näch­sten Unter­neh­mens­steu­er­re­form (s. swiss­blawg 17.6.2017) in Form eines Geset­zes­ent­wurfs und zwei­er Ver­ord­nun­gen wei­ter kon­kre­ti­siert. Rund ein hal­bes Jahr nach...

 • 9. September 2017

BR: Vernehmlassung betr. Umsetzung der steuerlichen Massnahmen im Gebäudebereich (Energiestrategie 2050)

Zwecks Umset­zung der Ener­gie­stra­te­gie 2050 hat der Bun­des­rat kürz­lich die Total­re­vi­si­on der Lie­gen­schafts­ko­sten­ver­ord­nung (SR 642.116) in die Ver­nehm­las­sung gege­ben. Dar­in wer­den die vom Ener­gie­ge­setz geschaf­fe­nen zusätz­li­chen steu­er­li­chen Abzugs­mög­lich­kei­ten für Lie­gen­schafts­be­sit­zer näher umschrie­ben. Das neue Ener­gie­ge­setz ent­hält die steu­er­li­che Abzugs­fä­hig­keit der Rück­bau­ko­sten für den Ersatz­neu­bau sowie die Über­trag­bar­keit der ener­ge­ti­schen Inve­sti­ti­ons-...

 • 28. August 2017

BR: StHG-Anpassungen betr. Maklerprovison (Besteuerungsort) ab 1. Januar 2019 in Kraft

Der Bun­des­rat hat kürz­lich beschlos­sen, die neu­en Bestim­mun­gen des Steu­er­har­mo­ni­sie­rungs­ge­set­zes (StHG; SR 642.14) betref­fend Besteue­rungs­ort von Mak­ler­pro­vi­sio­nen aus Immo­bi­li­en­ge­schäf­ten auf den 1. Janu­ar 2019 in Kraft zu set­zen. Damit wer­den die Regeln für die Begrün­dung einer beschränk­ten Steu­er­pflicht in die­sem Zusam­men­hang ana­log zu jenen der direk­ten Bun­des­steu­er gestal­tet: Mak­ler­pro­vi­sio­nen aus...

 • 28. August 2017

BR: Zurück zur grosszügigeren Praxis betr. VSt-Rückerstattung zugunsten von nat. Personen in der Schweiz | Vernehmlassung eröffnet

Der Bun­des­rat hat heu­te beschlos­sen, die Rück­erstat­tung der Ver­rech­nungs­steu­er für natür­li­che Per­so­nen mit Wohn­sitz in der Schweiz in gewis­sen Fäl­len auch bei Nach­de­kla­ra­tio­nen sowie auch bei amt­li­chen Auf­rech­nun­gen zu ermög­li­chen. Damit soll die aktu­el­le schar­fe Pra­xis gemäss EStV Kreis­schrei­ben Nr. 40 zur Ver­wir­kung des Rück­erstat­tungs­an­spruchs neu im Sin­ne des bereits...

 • 28. Juni 2017

BR: Gewinnsteuerliche Entlastung für Too-Big-Too-Fail-Finanzierungen; Vernehmlassung eröffnet

Der Bun­des­rat hat am 9. Juni 2017 die Ver­nehm­las­sung zum Bun­des­ge­setz über die Berech­nung des Betei­li­gungs­ab­zu­ges bei Too-big-to-fail (TBTF)-Instrumenten eröff­net. Ziel die­ser Vor­la­ge ist es, eine gewinn­steu­er­li­che Mehr­be­la­stung bei der Aus­ga­be gewis­ser Finanz­in­stru­men­te zu ver­hin­dern, weil der durch die Aus­ga­be ange­streb­te Eigen­ka­pi­tal­auf­bau regel­mä­ssig auf­sichts­recht­lich moti­viert ist. Der Bun­des­rat schlägt vor, den...

 • 18. Juni 2017

BR: Steuervorlage 17 folgt auf gescheiterte USR III | EFD arbeitet Gesetzesvorlage aus

Der Bun­des­rat hat am 9. Juni 2017 das Eid­ge­nös­si­sche Finanz­de­part­ment (EFD) beauf­tragt, bis Sep­tem­ber 2017 eine Geset­zes­vor­la­ge aus­zu­ar­bei­ten, wel­che die Kern­an­lie­gen der im Febru­ar 2017 geschei­ter­ten Unter­neh­mens­steu­er­re­form III (USR III) unter dem Namen Steu­er­vor­la­ge 17 mehr­heits­fä­hig machen soll. Der Bun­des­rat plant, die Bot­schaft zur Steu­er­vor­la­ge 17 (SV 17) vor­aus­sicht­lich im...

 • 17. Juni 2017

BR: BEPS-Abkommen zur Umsetzung des OECD BEPS-Projektes unterzeichnet

Im Zuge des OECD BEPS-Pro­jek­tes hat die Schweiz am 7. Juni 2017 in Paris das Mul­ti­la­te­ra­le Über­ein­kom­men zur Umset­zung steu­er­ab­kom­mens­be­zo­ge­ner Mass­nah­men zur Ver­hin­de­rung der Gewinn­ver­kür­zung und Gewinn­ver­la­ge­rung (BEPS-Über­ein­kom­men) unter­zeich­net. Die­ses Abkom­men ist Teil eines glo­ba­len Plans zur Umset­zung der OECD-Vor­ga­ben gemäss BEPS-Pro­jekt vom Okto­ber 2015. Letz­te­res defi­niert, wel­che For­men von...

 • 8. Juni 2017

BR: Revidiertes MWSt-Gesetz in Kraft per 1. Januar 2018

Der Bun­des­rat hat am 2. Juni beschlos­sen, die Teil­re­vi­si­on des Mehr­wert­steu­er­ge­set­zes auf den 1. Janu­ar 2018 in Kraft zu set­zen. Das revi­dier­te Mehr­wert­steu­er­ge­setz soll u.a. zum Abbau mehr­wert­steu­er­be­ding­ter Wett­be­werbs­nach­tei­le inlän­di­scher Unter­neh­men bei­tra­gen, dies mit­tels Aus­wei­tung der obli­ga­to­ri­schen Steu­er­pflicht. Dadurch erwar­tet der Bun­des­rat jähr­li­che Mehr­ein­nah­men von rund CHF 70 Mio. Neu soll...

 • 8. Juni 2017

2C_1165/2014, 2C_1166/2014; 2C_1148/2015: Steuerliche Abzugsfähigkeit der Vorfälligkeitsentschädigung bei Hypothekenauflösung (amtl. Publ.)

Gemäss zwei heu­te publi­zier­ten Urtei­len vom 3. April 2017 (2C_1165/2014, 2C_1166/2014 [Kan­ton Neu­châ­tel]; 2C_1148/2015 [Kan­ton Zürich]) sind Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gun­gen, die bei der vor­zei­ti­gen Auf­lö­sung einer Hypo­thek anfal­len, bei der Grund­stück­ge­winn­steu­er als Anla­ge­ko­sten abzieh­bar, wenn die Auf­lö­sung der Hypo­thek in einem untrenn­ba­ren Zusam­men­hang mit dem Ver­kauf der Lie­gen­schaft erfolgt. Bei der Ein­kom­mens­steu­er...

 • 28. April 2017