Kategorie: BGE (amtl. Publ.)

Hier berich­ten wir über Urtei­le des Bun­des­ge­richts, die zur amt­li­chen Publi­ka­ti­on vor­ge­se­hen sind (BGE). In den mei­sten Fäl­len steht die BGE-Num­mer noch nicht fest. Sie lässt sich, nach­dem die BGE-Publi­ka­ti­on erfolgt ist, über die Urteils­su­che des Bun­des­ge­richts fin­den (Suche nach dem Akten­zei­chen). – Wei­te­re Urtei­le des Bun­des­ge­richts und ver­ein­zelt auch ande­rer Gerich­te fin­den sich im all­ge­mei­ne­ren Bereich Recht­spre­chung. Der RSS-Feed für die­sen Bereich hat die Adres­se www​.swiss​blawg​.ch/​b​g​e​-​a​m​t​l​-​p​u​b​l​/​f​eed.

5A_324/2007: Ablehnung eines Richters (amtl. Publ.)

Das BGer hat ent­schie­den, dass ein Rich­ter, der von einer Par­tei ange­grif­fen wird, noch nicht als befan­gen erscheint; anders, wenn er dar­auf Straf­an­trag stellt. Ein Rich­ter kann nicht schon des­halb abge­lehnt wer­den, weil eine Par­tei ihre Feind­schaft gegen­über die­sem Rich­ter aus­ge­drückt hat: “Le fait qu’une par­tie s’en pren­ne vio­lem­ment à un...

 • 13. Dezember 2007

1A.58/2007: Führerausweisentzug nicht aufteilen (amtl. Publ.)

Das BGer heisst eine Ver­wal­tungs­ge­richts­be­schwer­de gegen ein Urteil des Verw­Ger VD auf. Es hat ent­schie­den, dass die Dau­er des Füh­rer­aus­weis­ent­zu­ges nicht auf­ge­spal­ten wer­den kann. Der Aus­weis­ent­zug muss ohne Unter­bre­chung statt­fin­den: “La pos­si­bi­lité d’exécuter un retrait de per­mis en plu­sieurs péri­odes selon les beso­ins du con­duc­teur fau­tif ferait perd­re à cet­te mes­u­re...

 • 12. Dezember 2007

4A_155/2007: Gerichtsstand nach LugÜ 6 Ziff. 1, doppelrelevante Tatsachen (amtl. Publ.)

Meh­re­re (angeb­lich) geprell­te Anle­ger aus Deutsch­land klag­ten vor dem HGer ZH gegen den im Tes­sin wohn­haf­ten Anwalt eines Unter­neh­mens, das ein Schnee­ball­sy­stem betrie­ben habe, und gegen sei­nen Berufs­haft­pflicht­ver­si­che­rer, der offen­bar Sitz in Zürich hat. Der Anwalt bestrei­tet die Zustän­dig­keit des HGer. Zu prü­fen war u.a. der Gerichts­stand des Sach­zu­sam­men­hangs (LugÜ...

 • 11. Dezember 2007

9C_153/2007: Beiträge an Eingliederungsanstalten (amtl. Publ.)

Nach IVG 73 gewährt die IV Bei­trä­ge an die Errich­tung, den Aus­bau und die Erneue­rung von öffent­li­chen und gemein­nüt­zi­gen pri­va­ten Anstal­ten und Werk­stät­ten, die in wesent­li­chem Umfang Ein­glie­de­rungs­mass­nah­men durch­füh­ren. Nach IVG 74 gewährt die IV den sprach­re­gio­nal oder natio­nal täti­gen Dach­or­ga­ni­sa­tio­nen der pri­va­ten Inva­li­den­fach­hil­fe oder Inva­li­denselbst­hil­fe sowie den Aus­bil­dungs­stät­ten für...

 • 4. Dezember 2007

5A_481/2007: Rechtsöffnung; Einheit von Grundpfandforderung und Grundpfandrecht bei Schuldbriefen (amtl. Publ.)

Wird als Sicher­heit für eine Grund­for­de­rung ein Schuld­brief über­eig­net, wird der Emp­fän­ger des Schuld­briefs Gläu­bi­ger der Grund­pfand­for­de­rung und des Grund­pfand­rechts und Eigen­tü­mer des Grund­pfand­ti­tels. Der Emp­fän­ger ist gleich­zei­tig Gläu­bi­ger der par­al­lel bestehen­den For­de­rung aus dem Grund­ver­hält­nis und der Grund­pfand­for­de­rung und kann als Rechts­öff­nungs­ti­tel den gegen­ge­zeich­ne­ten Dar­le­hens­ver­trag (Grund­for­de­rung) vor­le­gen oder für...

 • 4. Dezember 2007

5C.300/2006: keine Berücksichtigung zugepachteten Lands bei BGBB 21 I (amtl. Publ.)

Strit­tig war die Exi­stenz eines Zuwei­sungs­rechts nach BGBB 21 I (“Befin­det sich in der Erb­schaft ein land­wirt­schaft­li­ches Grund­stück, das nicht zu einem land­wirt­schaft­li­chen Gewer­be gehört, so kann ein Erbe des­sen Zuwei­sung zum dop­pel­ten Ertrags­wert ver­lan­gen, wenn er Eigen­tü­mer eines land­wirt­schaft­li­chen Gewer­bes ist oder über ein sol­ches wirt­schaft­lich ver­fügt und das Grund­stück...

 • 4. Dezember 2007

8C_158/2007: Unfallversicherer im Obligatorium von Gerichtskosten nicht befreit (amtl. Publ.)

Wenn jemand aus ca. 60 cm Höhe von der Lade­flä­che eines Elek­tro­mo­bils springt und anschlie­ssend an Schmer­zen und einer Schwel­lung des lin­ken Fusses lei­det, ist dies als äusse­res Ereig­nis, d.h. als ein ausser­halb des Kör­pers lie­gen­der, objek­tiv fest­stell­ba­rer, sinn­fäl­li­ger, eben unfall­ähn­li­cher Vor­fall zu beur­tei­len. Das gilt auch bei einer vor­be­stehen­den...

 • 3. Dezember 2007

9C_352/2007: Kosten- und Entschädigungsfolgen in einem Rückweisungsentscheid (amtl. Publ.)

Das BGer tritt auf eine Beschwer­de in öffent­lich-recht­li­chen Ange­le­gen­hei­ten gegen einen Rück­wei­sungs­ent­scheid nicht ein: Weder in Bezug auf Kosten- und Ent­schä­di­gungs­fol­gen noch die unent­gelt­li­che Ver­bei­stän­dung lag ein nicht wie­der­gut­zu­ma­chen­der Nach­teil vor. Die Rege­lung der Kosten- und Ent­schä­di­gungs­fol­gen in einem Rück­wei­sungs­ent­scheid ist ein Vor- oder Zwi­schen­ent­scheid iSv BGG 93. Ein nicht wie­der...

 • 3. Dezember 2007

9C_172/2007: Vorsorgefall “Tod” und “Invalidität” (amtl. Publ.)

Ein ehe­ma­li­ger Kell­ner löste sein Arbeits­ver­hält­nis nach Ein­tritt einer schwe­ren Krank­heit auf, da er die vor­her neben­be­ruf­lich aus­ge­üb­te Bera­tungs- und Kon­flikt­lö­sungs­tä­tig­keit im Part­ner­be­reich zu einer selbst­stän­di­gen Erwerbs­tä­tig­keit aus­wei­ten woll­te. Kurz nach­dem er bei der Pen­si­ons­kas­se die Bar­aus­zah­lung sei­ner Aus­tritts­lei­stung ver­langt hat­te, schied er frei­wil­lig aus dem Leben. Sein Bru­der (als...

 • 3. Dezember 2007

5A_347/2007: Verzicht der Gläubiger auf Fortführung eines hängigen Prozesses (amtl. Publ.)

Nach KOV 63 sind  “strei­ti­ge For­de­run­gen, wel­che im Zeit­punkt der Kon­kurs­er­öff­nung bereits Gegen­stand eines Pro­zes­ses bil­den, (…) im Kol­lo­ka­ti­ons­plan zunächst ohne Ver­fü­gung der Kon­kurs­ver­wal­tung ledig­lich pro memo­ria vor­zu­mer­ken. Wird der Pro­zess weder von der Mas­se noch von ein­zel­nen Gläu­bi­gern nach Arti­kel 260 SchKG fort­ge­führt, so gilt die For­de­rung als aner­kannt,...

 • 3. Dezember 2007