Kategorie: BGE (amtl. Publ.)

Hier berich­ten wir über Urtei­le des Bun­des­ge­richts, die zur amt­li­chen Publi­ka­ti­on vor­ge­se­hen sind (BGE). In den mei­sten Fäl­len steht die BGE-Num­mer noch nicht fest. Sie lässt sich, nach­dem die BGE-Publi­ka­ti­on erfolgt ist, über die Urteils­su­che des Bun­des­ge­richts fin­den (Suche nach dem Akten­zei­chen). – Wei­te­re Urtei­le des Bun­des­ge­richts und ver­ein­zelt auch ande­rer Gerich­te fin­den sich im all­ge­mei­ne­ren Bereich Recht­spre­chung. Der RSS-Feed für die­sen Bereich hat die Adres­se www​.swiss​blawg​.ch/​b​g​e​-​a​m​t​l​-​p​u​b​l​/​f​eed.

5C.30/2006: Notwegrecht gegen Treu und Glauben (amtl. Publ.)

Das BGer hat eine Beru­fung gegen ein Urteil des KGer VS in einem Streit um ein Weg­recht abge­wie­sen. Der Beru­fungs­klä­ger bewohnt sein eige­nes Haus auf einer Par­zel­le, die von zwei Sei­ten zugäng­lich ist, wobei der Zugang mit Autos nur von einer Sei­te aus mög­lich ist. Für die­sen Zugang liess der...

 • 13. November 2007

4A_328/2007: Haftungsquote; Abgrenzung Beschwerde in Zivil- und in Strafsachen (amtl. Publ.)

B. über­fuhr zwi­schen 1.45 und 2.15 Uhr mor­gens in ange­trun­ke­nem Zustand (zwi­schen 1,33 und 2,15 Gewichts­pro­mil­le) den auf der Stra­sse lie­gen­den, eben­falls stark alko­ho­li­sier­ten C. Das Bez­Ger AG ver­ur­teil­te B. wegen fahr­läs­si­ger Tötung, Füh­rens eines Motor­fahr­zeugs in ange­trun­ke­nem Zustand und fahr­läs­si­ger Fah­rer­flucht und stell­te fest, dass er zu 100% haf­te....

 • 12. November 2007

4A_232/2007: Nicht wiedergutzumachender Nachteil, Anfechtung eines Binnenschiedsentscheids (amtl. Publ.)

In einem (Binnen-)Rahmenlieferungsvertrag sah eine Schieds­klau­sel die Zustän­dig­keit des Schieds­ge­richts der Zür­cher Han­dels­kam­mer vor. Ein Zwi­schen­ent­scheid des Schieds­ge­richts wur­de mit Nich­tig­keits­be­schwer­de vor dem OGer ZH ange­foch­ten. Dage­gen rich­te­te sich die vor­lie­gen­de Beschwer­de in Zivil­sa­chen. Der Streit betrifft eine Vor­fra­ge, so dass der vor dem BGer ange­foch­te­ne Ent­scheid ein Zwi­schen­ent­scheid ist....

 • 12. November 2007

5A_4/2007: Steuern sind keine Verwertungskosten (amtl. Publ.)

Das BGer hat ent­schie­den, dass bei einer Lohn­pfän­dung die Ein­kom­mens­steu­ern nicht als Bestand­teil der Kosten iSv SchKG 144 III zu betrach­ten sind.Als Kosten in die­sem Sin­ne kom­men Aus­la­gen in Betracht, die direkt mit der Ver­wer­tung in Zusam­men­hang ste­hen und die daher eine not­wen­di­ge Vor­aus­set­zung der Anwen­dung des SchKG (“néces­saires à l’application...

 • 8. November 2007

9C_136/2007: Abzugsfähigkeit von freiwilligen Einlagen in die AHV (amtl. Publ.)

Strit­tig war die Fra­ge, ob ein selb­stän­di­ger Rechts­an­walt eine Ein­mal­ein­la­ge in die beruf­li­che Vor­sor­ge vom für die AHV mass­geb­li­chen Lohn anzie­hen konn­te. Dafür ver­weist AHVV 18 I auf das Steu­er­recht (nach DBG 33 I d ist eine sol­che Ein­la­ge abzugs­fä­hig, doch steht die­se Ver­wei­sung unter dem Vor­be­halt anders­lau­ten­der Bestim­mun­gen. Nach AHVG 9 II...

 • 6. November 2007

H 153/07: Ausnahme von der Beitragspflicht (amtl. Publ.)

Eine Kon­trol­le durch die Eid­ge­nös­si­schen Aus­gleichs­kas­se (EAK) 2004/2005 zeig­te, dass das VBS über Zah­lun­gen nicht abge­rech­net hat­te, wel­che es als Deckungs­ka­pi­tal zu Gun­sten ein­zel­ner ver­si­cher­ter Per­so­nen bei vor­zei­ti­ger Pen­sio­nie­rung gegen­über der vrü­he­ren Eid­ge­nös­si­schen Ver­si­che­rungs­kas­se des Bun­des und dann der Publi­ca erbracht hat­te. Die EAK betrach­te­te die­se Ein­la­gen als mass­ge­ben­den Lohn. Das...

 • 6. November 2007

6B_298/2007: Foul und Einwilligung (amtl. Publ.)

Andrew McKim, Eis­hockey­spie­ler beim ZSC, wur­de durch ein Foul von Kevin Mil­ler (HC Davos) gezwun­gen, sei­ne Kar­rie­re auf­zu­ge­ben. Nach einem Body­check war er vorn­über gestürzt und mit sei­nem Kopf auf dem Eis auf­ge­schla­gen. Neben ver­bands­in­ter­nen Sank­tio­nen wur­de Mil­ler durch das Bez­Ger ZH wegen ein­fa­cher und fahr­läs­si­ger schwe­rer Kör­per­ver­let­zung ver­ur­teilt. Das...

 • 6. November 2007

5A_291/2007: Einstellung der Betreibung und Konkurs (amtl. Publ.)

Das BGer hat fest­ge­stellt, dass SchKG 85a auch in der Wech­sel­be­trei­bung anwend­bar ist.  Der Schuld­ner, der eine vor­läu­fi­ge Auf­he­bung der Betrei­bung nach SchKG 85a errei­chen will, muss das ent­spre­chen­de Begeh­ren in der Kon­kurs­be­trei­bung vor der Kon­kurs­ver­hand­lung stel­len. In die­sem Fall kann der Kon­kurs nicht eröff­net wer­den, bis nicht über die Ein­stel­lung...

 • 6. November 2007

B 5/07: Änderung des Reglements einer PK und Rückwirkungsverbot (amtl. Publ.)

Der Ange­stell­te einer Bank wur­de ent­las­sen. Eini­ge Zeit vor der Ent­las­sung wur­de das Regle­ment der PK geän­dert (Umstel­lung auf den Bei­trags­pri­mat). Wäh­rend einer Über­gangs­zeit soll­te jedem Mit­ar­bei­ter monat­lich ein Betrag aus frei­en Mit­teln der PK gut­ge­schrie­ben wer­den (“tran­si­ti­on bene­fits”). Das Arbeits­ver­hält­nis des Ange­stell­ten ende­te wäh­rend der Lauf­zeit die­ser Über­gangs­frist. Nach­dem...

 • 31. Oktober 2007

B 7/07: Kinderrente auch für Frühpensionierte (amtl. Publ.)

Das Verw­Ger ZG gewähr­te im Gegen­satz zur Pen­si­ons­kas­se einem vor­zei­tig Pen­sio­nier­ten neben der Alters­ren­te (BVG 13 II) auch Kin­der­ren­ten (BVG 17) bis zum Errei­chen des AHV-Min­dest­al­ters. Sowohl BVG 13 II (Ermäch­ti­gung der VE, vor­zu­se­hen, dass der Anspruch auf Alters­lei­stun­gen mit Been­di­gung der Erwerbs­tä­tig­keit ent­steht) als auch BVG 17 sind Teil...

 • 31. Oktober 2007