Kategorie: BVGer

In die­sem Bereich fin­den Sie Hin­wei­se auf beson­ders bedeut­sa­me Urtei­le des Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richts. Urtei­le des Bun­des­ge­richts und ver­ein­zelt auch ande­rer Gerich­te fin­den sich im all­ge­mei­ne­ren Bereich Recht­spre­chung. Der RSS-Feed für die­sen Bereich hat die Adres­se www​.swiss​blawg​.ch/​b​v​g​e​r​/​f​eed.

A-7040/2009: Klage des EDÖB gegen Google betr. Street View teilweise gutheissen

Gemäss einer Medi­en­mit­tei­lung von heu­te Mon­tag hat das BVGer im Urteil A-7040/2009 (noch nicht ver­füg­bar) am 30. März 2011 die Kla­ge des EDÖB gegen Goog­le betref­fend Goog­le Street View teil­wei­se gut­ge­hei­ssen. Aus der Medi­en­mit­tei­lung: “Gemäss dem Urteil des BVGer haben die Beklag­ten dafür zu sor­gen, dass sämt­li­che Gesich­ter und Kon­troll­schil­der...

 • 4. April 2011

A-6171/2009: keine Zollerhöhung im Rahmen der Anpassung des Generaltarifs

ZTG 9 ermäch­tigt den Bun­des­rat, Ände­run­gen des sog. Har­mo­ni­sier­ten Systems (einer unter der Schirm­herr­schaft der Welt­zoll­or­ga­ni­sa­ti­on erar­bei­te­te inter­na­tio­na­le Nomen­kla­tur) zur Bezeich­nung und Codie­rung der Waren emp­foh­le­nen Ände­run­gen anzu­neh­men und den Gene­ral­ta­rif ent­spre­chend anzu­pas­sen. Der Bun­des­rat darf aber ohne gesetz­li­che Grund­la­ge nicht gleich­zei­tig mit der Anpas­sung der Nomen­kla­tur anwend­ba­re Zoll­an­sät­ze erhö­hen, wie...

 • 6. Februar 2011

Rückerstattung von Potentatengeldern: RuVG in Kraft getreten

Das Bun­des­ge­setz über die Rück­erstat­tung unrecht­mä­ssig erwor­be­ner Ver­mö­gens­wer­te poli­tisch expo­nier­ter Per­so­nen (RuVG) ist am 1. Febru­ar 2011 in Kraft getre­ten. Es regelt die Sper­rung, Ein­zie­hung und Rück­erstat­tung von unrecht­mä­ssig erwor­be­nen Ver­mö­gens­wer­ten poli­tisch expo­nier­ter Per­so­nen (PEP) und ihres Umfelds, wenn auf­grund des Ver­sa­gens des Justiz­sy­stems im betref­fen­den Staat ein Rechts­hil­fe­ver­fah­ren in...

 • 1. Februar 2011

A-6503/2010: BVGer zum Begriff “beneficial owner”

Das BVGer äussert sich in einem zur amt­li­chen Publi­ka­ti­on vor­ge­schla­ge­nen Ent­scheid vom 10. Janu­ar 2011 (A-6053/2010) zur inter­na­tio­na­le Amts­hil­fe im Zusam­men­hang mit dem Dop­pel­be­steue­rungs­ab­kom­men vom 2. Okto­ber 1996 (DBA USA-CH 96) und dem Abkom­men über ein Amts­hil­fe­ge­such betref­fend UBS AG vom 19. August 2009 (Abkom­men USA-CH 09) mit den Ver­ei­nig­ten...

 • 23. Januar 2011

B-3622/2010: “WURZELBROT”/“WURZEL-RUSTI”: Verwechslungsgefahr; Warengleichartigkeit

Es besteht idR kei­ne Waren­gleich­ar­tig­keit im Ver­hält­nis zwi­schen Roh­stof­fen und Halb­fa­bri­ka­ten einer­seits und Fer­tig­pro­duk­ten ande­rer­seits. Das gilt, wie das BVGer fest­hält, auch für “Brot” (Klas­se 30) und “Zucker, Salz, Gewür­ze” (Klas­se 30). Fer­ner stellt das BVger fest, dass die Mar­ke “WURZELBROT” der Wil­li Grü­nin­ger AG für Brot schwach, für u.a....

 • 16. Dezember 2010

B-5614/2008: “Panton” zum Dritten: Schutz als Formmarke aufgrund Verkehrsdurchsetzung

“Panton”-Stuhl Im “Frei­schwin­ger Pan­ton (3D) II”-Entscheid (BGE 134 III 547) hat­te das BGer den Schutz durch eine Form­mar­ke bei Waren in einem Seg­ment mit gro­sser For­men­viel­falt auf Gestal­tun­gen beschränkt, die sich voll­stän­dig von den vor­han­de­nen Gestal­tun­gen unter­schei­den. Für den abge­bil­de­ten Stuhl wur­de dies ver­neint, doch konn­te sich die Kenn­zeich­nungs­kraft aus...

 • 15. Dezember 2010

B-5272/2009: Mindespreis; Berücksichtigung “wesentlicher Leistungen” beim vorausgegangenen Erwerb (BEHV-FINMA 41 IV)

Das BVGer äussert sich im Qua­drant-Urteil (B-5272/2009) u.a. zur Bestim­mung des Min­dest­prei­ses, den ein öffent­li­ches Kauf­an­ge­bot (BEHG 22 ff) nach BEHG 32 IV ein­zu­hal­ten hat, und ins­be­son­de­re zur Berück­sich­ti­gung wesent­li­cher Lei­stun­gen zwi­schen den Par­tei­en im Rah­men eines vor­aus­ge­gan­ge­nen Erwerbs (BEHV-FINMA 41 IV). Zu die­ser Fra­ge vgl. die Medi­en­mit­tei­lung (pdf) des BVGer:...

 • 15. Dezember 2010

B-1228/2010: “ONTARGET” anpreisende Angabe im Zusammenhang mit klinischen Versuchen

Das Zei­chen “ONTARGET” ist, wie das BVGer fest­hält, beschrei­bend und damit Gemein­gut iSv MSchG 2 a für die Durch­füh­rung und Publi­ka­ti­on kli­ni­scher Ver­su­chen im phar­ma­ko­lo­gi­schen Bereich (Klas­sen 41 und 42). Die ange­spro­che­nen Fach­krei­se ver­fü­gen über gute Eng­lisch­kennt­nis­se, und der Kon­su­ment sucht in einer Bezeich­nung stets einen bekann­ten Bedeu­tungs­ge­halt; er wird also ver­su­chen,...

 • 7. Dezember 2010

B-6222/2009: “LOUIS BOSTON” ist Name und daher nicht Herkunftsangabe; Präzisierung der Yukon-Praxis

Das BVGer heisst eine Beschwer­de gegen einen Ent­scheid des IGE gut. Das Zei­chen “LOUIS BOSTON” ist kei­ne (allen­falls irre­füh­ren­de) Her­kunfts­an­ga­be (MSchG 47) für Mode­ar­ti­kel, weil es als Vor- und Nach­na­me auf­ge­fasst wird. Nach der Yukon-Pra­xis liegt kei­ne Her­kunfts­an­ga­be vor, wenn die Mar­ke von den mass­ge­ben­den Ver­kehrs­krei­sen nicht als Hin­weis auf eine...

 • 7. Dezember 2010

B-6046/2008: “Roseman” und “Rothman” ähnlich; “th” (engl.) oft als “s” gesprochen (Wortklang)

“Rose­man Crown Agen­ci­es KING SIZE” (fig.) Wider­spruchs­mar­ke Gegen die Ein­tra­gung der Mar­ke “Rose­man Crown Agen­ci­es KING SIZE” (fig.) wur­de gestützt auf die Mar­ke “R Roth­mans (fig.)” Wider­spruch erho­ben. Das IGE und jetzt das BVerw­Ger beja­hen die Ver­wechs­lungs­ge­fahr. Es bestehe Iden­ti­tät zwi­schen den bean­spruch­ten Waren (ver­schie­de­ne, gröss­ten­teils iden­ti­sche Waren der Klas­se...

 • 20. November 2010