Schlagwort: Gesellschaftsrecht

Revisionsrecht: Prüfung des Handlungsbedarfs

Der Bun­des­rat hat am 8. Novem­ber 2017 einen Bericht zum all­fäl­li­gen Hand­lungs­be­darf im all­ge­mei­nen Revi­si­ons- und Revi­si­ons­auf­sichts­recht zur Kennt­nis genom­men. Der ver­wal­tungs­ex­ter­ne Exper­ten­be­richt kommt zum Schluss, dass kei­ne umfas­sen­de Über­ar­bei­tung not­wen­dig ist. Der Bun­des­rat will den­noch ein­zel­ne Prüf­emp­feh­lun­gen ver­tieft abklä­ren las­sen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen, ins­be­son­de­re auch den Prü­fungs­be­richt, kön­nen hier abruf­bar.

 • 10. November 2017

Revisionsaufsicht über ausländische Unternehmen

Zum Schutz der Inve­sto­rin­nen und Inve­sto­ren auf dem Schwei­zer Kapi­tal­markt ent­fal­tet das Revi­si­ons­auf­sichts­ge­setz auch Wir­kun­gen im Aus­land. Der Revi­si­ons­auf­sichts­be­hör­de (RAB) unter­ste­hen des­halb neben den Schwei­zer Revi­si­ons­un­ter­neh­men auch aus­län­di­sche Revi­si­ons­un­ter­neh­men, sofern sie aus­län­di­sche Unter­neh­men prü­fen, die auf dem Schwei­zer Kapi­tal­markt Betei­li­gungs­pa­pie­re oder Anlei­hen aus­ge­ben. Zur Ver­mei­dung von Dop­pel­spu­rig­kei­ten ent­fal­len jedoch Zulas­sung und...

 • 24. August 2017

4A_45/2017: Aktionärbindungsvertrag, übermässige Bindung (amtl. Publ.)

Gegen­stand die­ses Urteils bil­de­te ein Aktio­när­bin­dungs­ver­trag von Janu­ar 1985. Die­ser beinhal­te­te unter ande­rem Bestim­mun­gen über ein Vor­kaufs­recht sowie die Ansprü­che auf Ein­sitz­nah­me in den Ver­wal­tungs­rat und auf Aus­schüt­tun­gen der Akti­en­ge­sell­schaft an die Aktio­nä­re. Der Ver­trag war “unkünd­bar und auf unbe­stimm­te Dau­er” abge­schlos­sen wor­den. Für den Fall der Ver­let­zung des ABV wur­de...

 • 17. Juli 2017

4G_4/2016: Herausgabe / Rechenschaftspflicht, Erläuterung (amtl. Publ.)

Die Y. Ltd. und die Bank X. AG tru­gen einen Rechts­streit über die Her­aus­ga­be- und Rechen­schafts­pflicht der Bank aus. Das Appel­la­ti­ons­ge­richt hiess die Kla­ge teil­wei­se gut. Eine von der Bank gegen die­ses Urteil ein­ge­reich­te Beschwer­de wies das Bun­des­ge­richt ab (BGE 139 III 49; eine Zusam­men­fas­sung die­ses Ent­scheids fin­det sich hier). Nach­dem die...

 • 7. Juli 2017

4A_75/2017: unentgeltliche Rechtspflege für juristische Personen (amtl. Publ.)

Dem Bun­des­ge­richt bot sich in die­sem Urteil die Gele­gen­heit, sei­ne Recht­spre­chung betref­fend unent­gelt­li­che Rechts­pfle­ge für juri­sti­sche Per­so­nen in Erin­ne­rung zu rufen und zu prä­zi­sie­ren. Gegen­stand des Urteils bil­de­te fol­gen­der Sach­ver­halt: Die A. GmbH wur­de per 1. Dezem­ber 2014 und in Anwen­dung von Art. 153b HRegV von Amtes wegen als auf­ge­löst erklärt, nach­dem sie die ihr ange­setz­te Frist...

 • 8. Juni 2017

4A_579/2016: Anfechtung Generalversammlungsbeschluss (amtl. Publ.)

Dem Urteil lag fol­gen­der Sach­ver­halt zugrun­de: Das voll libe­rier­te Akti­en­ka­pi­tal der A. AG ist auf­ge­teilt in 380 Namen­ak­ti­en zu CHF 1’000 (Stamm­ak­ti­en) und 1’200 Namen­ak­ti­en zu CHF 100 (Stimm­rechts­ak­ti­en). Anläss­lich der ordent­li­chen Gene­ral­ver­samm­lung stan­den sich zwei Lager gegen­über: einer­seits die Aktio­nä­re C.B. und D.B., die zusam­men über eine Kapi­tal­be­tei­li­gung von CHF 250’000...

 • 17. März 2017

4A_384/2016: aktienrechtliche Verantwortlichkeit, Aktivlegitimation

Zwei Gläu­bi­ger einer im Han­dels­re­gi­ster gelösch­ten Akti­en­ge­sell­schaft (nach­dem der über sie eröff­ne­te Kon­kurs man­gels Akti­ven ein­ge­stellt wor­den war) erho­ben gegen deren ehe­ma­li­gen (allei­ni­gen) Ver­wal­tungs­rat Kla­ge aus akti­en­recht­li­cher Ver­ant­wort­lich­keit. Das Bezirks­ge­richt hiess die Kla­ge teil­wei­se gut. Das Ober­ge­richt wies die Beru­fung ab und hiess die von den Gläu­bi­gern erho­be­ne Anschluss­be­ru­fung teil­wei­se gut....

 • 17. Februar 2017

BR: VStG | Erleichterungen betr. Meldeverfahren im Konzernverhältnis: In Kraft ab 15. Feb. 2017; rückwirkend bis max. 1. Jan. 2011

Die vom Par­la­ment im ver­gan­ge­nen Sep­tem­ber beschlos­se­nen Ände­run­gen des Bun­des­ge­set­zes über die Ver­rech­nungs­steu­er (VStG; SR 642.21) tre­ten am 15. Febru­ar 2017 in Kraft. Damit kann die Ver­rech­nungs­steu­er­pflicht im Kon­zern­ver­hält­nis ins­künf­tig durch blo­sse Mel­dung auch dann noch erfüllt wer­den, wenn die 30-tägi­ge Mel­de­frist (ab Fäl­lig­keit der Divi­den­de) bereits abge­lau­fen ist; vor­aus­ge­setzt,...

 • 2. Februar 2017

4A_271/2016, 4A_291/2016: Kostenverteilung bezüglich Streitverkündungsklage (amtl. Publ.)

Die A. AG wur­de von der B. AG in Liqui­da­ti­on wegen einer behaup­te­ten Revi­si­ons­haf­tung gemäss Art. 755 Abs. 1 OR ein­ge­klagt. Die A. AG erhob im Pro­zess Streit­ver­kün­dungs­kla­ge gegen die C. AG, wel­che vor der A. AG Revi­so­rin der in Kon­kurs gefal­le­nen B. AG in Liqui­da­ti­on war (Urteil 4_271/2016,4A_291/2016 vom 16....

 • 30. Januar 2017

4A_357/2016: Parteiwechsel bei einfacher Gesellschaft; Abgrenzung zur ungenauen Parteibezeichnung (amtl. Publ.)

Sie­ben natür­li­che und juri­sti­sche Per­so­nen schlos­sen sich zu einer ein­fa­chen Gesell­schaft zusam­men, um ein Grund­stück zu erwer­ben und dar­auf ein Haus mit 19 Woh­nungs­ein­hei­ten für den Wei­ter­ver­kauf zu errich­ten. Aus dem Kreis der ursprüng­li­chen Gesell­schaf­ter schlos­sen sich 5 Gesell­schaf­ter zu einer wei­te­ren ein­fa­chen Gesell­schaft zusam­men, um 7 Woh­nun­gen mit Ein­zel­ga­ra­gen zu hal­ten....

 • 27. Dezember 2016