Schlagwort: Gesellschaftsrecht

4A_242/2016: Vorgängige Zuständigkeitsvereinbarungen bzgl. Wahlrecht gemäss Art. 6 Abs. 3 ZPO unzulässig; Rechtsnatur der Stockwerkeigentümergemeinschaft; Parteibezeichnungen (amtl. Publ.)

Die A. AG (Beklag­te, Beschwer­de­füh­re­rin) ver­pflich­te­te sich mit Total­un­ter­neh­mer­ver­trag gegen­über der R. AG zur Pla­nung, Erstel­lung und Über­ga­be von Woh­nun­gen auf drei Grund­stücken. Im Total­un­ter­neh­mer­ver­trag war fest­ge­hal­ten, in erster Instanz sei aus­schliess­lich das Han­dels­ge­richt des Kan­tons Zürich zustän­dig. Die R. AG begrün­de­te an den drei Grund­stücken Stock­werk­ei­gen­tum und ver­kauf­te die...

 • 30. Oktober 2016

Eidg. Räte: Anpassungen am Verrechnungssteuergesetz betr. Meldeverfahren (30-Tage-Frist) | Korrektur der bisherigen Praxis (mit Rückwirkung für Fälle ab 1. Januar 2011)

Natio­nal- und Stän­de­rat haben eine viel dis­ku­tier­te Anpas­sung am Ver­rech­nungs­steu­er­ge­setz (VStG) in Bezug auf das Mel­de­ver­fah­ren ver­ab­schie­det. Damit kön­nen schwei­ze­ri­sche Gesell­schaf­ten Divi­den­den­aus­schüt­tun­gen an in- oder aus­län­di­sche Mut­ter­ge­sell­schaf­ten neu auch nach Ablauf der mass­ge­ben­den Frist von 30 Tagen der EStV mel­den (oder sogar nach Frist­ab­lauf das Mel­de­ver­fah­ren bean­tra­gen), ohne eine nach­träg­li­che...

 • 6. Oktober 2016

4A_160/2016: Organisationsmängelverfahren, streitgenössische Nebenintervention (amtl. Publ.)

Gegen­stand die­ses Urteils bil­de­te ein Gesuch um Anord­nung der zur Besei­ti­gung eines Orga­ni­sa­ti­ons­man­gels bei einer Akti­en­ge­sell­schaft not­wen­di­gen Mass­nah­men (Art. 731b OR). Die Akti­en­ge­sell­schaft ver­füg­te auf­grund einer Patt­si­tua­ti­on im Aktio­na­ri­at über kei­nen Ver­wal­tungs­rat mehr. Zwei Aktio­nä­re der Gesell­schaft nah­men als Neben­in­ter­ve­ni­en­ten auf Sei­ten der Akti­en­ge­sell­schaft und ein Aktio­när nahm als Neben­in­ter­ve­ni­ent auf...

 • 21. September 2016

9C_66/2016: Strenge Haftung für nicht abgeführte Sozialversicherungsbeiträge

A. war Mit­glied und spä­ter Vize­prä­si­dent des Ver­wal­tungs­rats der B. AG. Nach­dem die AHV-Aus­gleichs­kas­se meh­re­re Ver­lust­schei­ne gegen die B. AG erwirkt hat­te, ver­pflich­te­te Sie unter ande­ren A. zu Scha­den­er­satz für ent­gan­ge­ne Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­ge im Betrag von knapp CHF 300’000. Das Sozi­al­ver­si­che­rungs­ge­richt des Kan­tons Zürich wies die dage­gen erho­be­ne Beschwer­de ab. Das...

 • 1. September 2016

4A_445/2015: Einfache Gesellschaft (Konkubinat); internationale Zuständigkeit (amtl. Publ.)

Der Erb­las­ser X. wur­de in Frank­reich gebo­ren, erwarb die Schwei­zer Staats­an­ge­hö­rig­keit durch Hei­rat, liess sich spä­ter schei­den und leb­te danach unge­fähr 17 Jah­re lang mit Z. im Kan­ton Waadt zusam­men. X. ver­starb in Flo­ri­da (USA), hat­te damals aber sein offi­zi­el­les Domi­zil in Dubai (Ver­ei­nig­te Ara­bi­sche Emi­ra­te). Die Erben von X....

 • 20. August 2016

4A_536/2015: Handelsregistereintrag betreffend Zeichnungsberechtigung (amtl. Publ.)

Das Bun­des­ge­richt bestä­tig­te in sei­nem Urteil sei­nen Leit­ent­scheid aus dem Jahr 1995 (BGE 121 III 368), wonach die Ein­tra­gung von Kol­lek­tiv­un­ter­schrif­ten, bei denen die zur gemein­sa­men Unter­zeich­nung befug­ten Per­so­nen nament­lich genannt wer­den, zuläs­sig ist. Das Han­dels­re­gi­ster teil­te der gesuch­stel­len­den Akti­en­ge­sell­schaft mit, dass es nur eine Beschrän­kung der Zeich­nungs­be­rech­ti­gung geknüpft an eine...

 • 29. März 2016

4A_405/2015: Zuständigkeit des Handelsgerichts (amtl. Publ.)

Die A. AG (Beschwer­de­füh­re­rin) mach­te eine For­de­rung gegen B. und C. (Beschwer­de­geg­ner) beim Bezirks­ge­richt Zürich gel­tend, die sie sich im Rah­men eines Zwangs­voll­streckungs­ver­fah­rens hat­te abtre­ten las­sen. Die E. AG in Liqui­da­ti­on hat­te von den bei­den Beschwer­de­geg­nern eine Mehr­heits­be­tei­li­gung an der D. AG gekauft. Spä­ter focht die Käu­fe­rin den Ver­trag an...

 • 2. März 2016

4A_425/2015: Bundesgericht schränkt Klagebefugnis der Nachlassmasse bei Verantwortlichkeitsklagen ein (Praxisänderung; amtl. Publ.)

Gegen­stand die­ses Urteils bil­de­ten Zah­lun­gen, wel­che die SAir­Group vor Ein­rei­chung des Nach­lass­stun­dungs­ge­suchs gelei­stet hat­te. Die Nach­lass­mas­se der SAir­Group erhob im Zusam­men­hang mit die­sen Zah­lun­gen eine Ver­ant­wort­lich­keits­kla­ge gegen ehe­ma­li­ge Organ­mit­glie­der wegen Gläu­bi­ger­schä­di­gung. Dem Bun­des­ge­richt bot die­ses Ver­fah­ren Gele­gen­heit, sich von sei­nem “Raich­le-Ent­scheid” (BGer 5C.29/2000 vom 19. Sep­tem­ber 2000) im Lich­te der...

 • 23. Dezember 2015

9C_327/2015: Dividenden als beitragsrechtlich massgebendes AHV-Einkommen (amtl. Publ.)

B. war Gesell­schaf­ter und Geschäfts­füh­rer mit Ein­zel­un­ter­schrifts­be­rech­ti­gung der A. GmbH und deren ein­zi­ger Arbeit­neh­mer. In den Jah­ren 2009 bis 2012 bezog B. Jah­res­löh­ne von CHF 106’800 (2009), CHF 110’000 (2010 und 2011) sowie CHF 20’880 (2012, 20 %-Pen­sum). Im glei­chen Zeit­raum schüt­te­te die Gesell­schaft Brut­to­di­vi­den­den von je CHF 100’000 bzw....

 • 18. Dezember 2015

4A_296/2015: Richterliche Einberufung einer Generalversammlung (amtl. Publ.)

Gegen­stand die­ses Urteils bil­de­te das Gesuch eines Aktio­närs, gericht­lich eine ordent­li­che Gene­ral­ver­samm­lung mit bestimm­ten Trak­tan­den und Beschluss­an­trä­gen ein­zu­be­ru­fen. Der Aktio­när hielt 50 % der Akti­en die­ser Gesell­schaft, wel­che mit einem Akti­en­ka­pi­tal von CHF 100’000 aus­ge­stat­tet war. Die Vor­in­stanz hiess das Gesuch gut. Die Gesell­schaft mach­te vor Bun­des­ge­richt zunächst gel­tend, die...

 • 16. Dezember 2015