Schlagwort: Medizin- u. Pharmarecht

2C_1062/2016: Publikation einer Sanktion gegen einen Psychiater im kantonalen Amtsblatt (amtl. Publ.; frz.)

Im zur amt­li­chen Publi­ka­ti­on vor­ge­se­he­nen Urteil vom 11. Juli 2017 befass­te sich das BGer mit einer vom Gesund­heits­de­par­te­ment des Kan­tons Waadt ver­füg­ten Sank­ti­on, wel­che sich gegen einen im Kan­ton prak­ti­zie­ren­den Psych­ia­ter rich­te­te. Der Psych­ia­ter erhielt einen Ver­weis und wur­de zur Bezah­lung einer Bus­se von CHF 10’000.00 ver­pflich­tet, weil er nach...

 • 3. August 2017

Heilmittelverordnungspaket IV: Entwurf des neues Verordnungsrechts

In der ver­gan­ge­nen Woche hat der Bun­des­rat die Ent­wür­fe für die Ände­run­gen der Ver­ord­nun­gen zum revi­dier­ten Heil­mit­tel­ge­setz (HMG), das sog. “Heil­mit­tel­ver­ord­nungs­pa­ket IV”, ver­öf­fent­licht und in die Ver­nehm­las­sung geschickt. Das Ver­nehm­las­sungs­ver­fah­ren soll bis zum 20. Okto­ber 2017 dau­ern; es betrifft Ver­ord­nun­gen des Bun­des­ra­tes und des Swiss­me­dic-Insti­tuts­ra­tes. Auf­grund einer weit­rei­chen­den Revi­si­on des...

 • 30. Juni 2017

6B_1199/2016: Verletzung des Arztgeheimnisses durch Übermittlung des detaillierten Ergebnisses einer vertrauensärzlichen Untersuchung (amtl. Publ.)

Das BGer hat­te im vor­lie­gen­den, zur amt­li­chen Publi­ka­ti­on vor­ge­se­he­nen Ent­scheid über die Fra­ge zu befin­den, ob sich ein Ver­trau­ens­arzt dadurch der Ver­let­zung des Berufs­ge­heim­nis­ses (Art. 321 StGB) schul­dig gemacht hat, dass er sei­ne gesam­te ver­trau­ens­ärzt­li­che Beur­tei­lung der Arbeits­fä­hig­keit — und nicht nur ein Arbeits­fä­hig­keits­zeug­nis — an die Arbeit­ge­be­rin des Pati­en­ten über­mit­telt hat. Das Bez­Ger...

 • 23. Mai 2017

Gestaffeltes Inkrafttreten der HMG-Revision

Ver­gan­ge­ne Woche wur­de das revi­dier­te HMG in der Amt­li­chen Samm­lung des Schwei­ze­ri­schen Bun­des­rechts (AS) publi­ziert. Dar­in heisst es, dass die neue Geset­zes­fas­sung teil­wei­se auf den 1. Janu­ar 2018 in Kraft gesetzt wird, aller­dings nur drei Rege­lun­gen (Art. 9 Abs. 2 lit. f, 64a und 67a Ziff. I). Die revi­dier­ten Vor­schrif­ten über das...

 • 16. Mai 2017

Swissmedic: Anpassungen bei der Arzneimittelabgabe; umgeteilte Abgabekategorien und erleichterte Selbstmedikation

Die Selbst­me­di­ka­ti­on soll künf­tig erleich­tert und die Fach­kom­pe­tenz der Abga­be­stel­len für Arz­nei­mit­tel (Dro­ge­ri­en, Apo­the­ken) bes­ser genutzt wer­den. Im Rah­men der vom Gesetz­ge­ber bereits beschlos­se­nen Revi­si­on des Heil­mit­tel­ge­set­zes (HMG) sol­len die Abga­be­ka­te­go­ri­en neu zuge­teilt und die Selbst­me­di­ka­ti­on ver­ein­facht wer­den («Pro­jekt HMV IV»). Die Abga­be­ka­te­go­rie C (Apo­the­ken­pflicht) gibt es in Zukunft nicht...

 • 23. April 2017

Swissmedic: Neue eSubmissions-Plattform online

Swiss­me­dic hat eine neue eSub­mis­si­ons-Platt­form für den elek­tro­ni­schen Doku­men­ten­aus­tausch bzw. die elek­tro­ni­sche Gesuchs­ab­wick­lung lan­ciert. Damit kann die Kom­mu­ni­ka­ti­on zu Zulas­sungs- und Ände­rungs­ge­su­chen für Arz­nei­mit­tel zwi­schen der Behör­de und den Gesuchs­stel­lern voll­kom­men elek­tro­nisch abge­wickelt wer­den. Der neue Ser­vice gibt es in zwei Aus­prä­gun­gen: Voll elek­tro­nisch: Sämt­li­che Kor­re­spon­denz inklu­si­ve Emp­fang von rechts­gül­tig...

 • 11. April 2017

BR: Revidierte HMG-Bestimmungen über Einsatz von Arzneimitteln bei Kindern vorzeitig in Kraft

Ein­zel­ne Bestim­mun­gen des revi­dier­ten Heil­mit­tel­ge­set­zes (HMG) gel­ten bereits ab 1. Janu­ar 2018; der Bun­des­rat hat die Rege­lun­gen über den Ein­satz von Arz­nei­mit­teln bei Kin­dern vor­zei­tig in Kraft gesetzt. Wie Medi­ka­men­te bei Kin­dern und Jugend­li­chen ange­wen­det und dosiert wer­den sol­len, ist in vie­len Fäl­len unklar, weil syste­ma­ti­sche kli­ni­sche Unter­su­chun­gen feh­len. Oft­mals...

 • 9. April 2017

BR: Letzte Änderungen des MedBG in Kraft

Der Bun­des­rat hat Anfang April 2017 beschlos­sen, die letz­ten Ände­run­gen des Geset­zes über die uni­ver­si­tä­ren Medi­zi­nal­be­ru­fe (MedBG) in ange­pass­ten Ver­ord­nun­gen auf den 1. Janu­ar 2018 in Kraft zu set­zen. Danach wer­den alle Medi­zi­nal­per­so­nen, die in der Schweiz tätig sind, künf­tig im Medi­zi­nal­be­ru­fe­re­gi­ster erfasst. Eine der wich­tig­sten Mass­nah­men, die mit den...

 • 8. April 2017

Verordnungen zum Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier treten am 15. April 2017 in Kraft

Der Bun­des­rat hat in sei­ner Sit­zung vom 22. März 2017 die Ver­ord­nun­gen zum Bun­des­ge­setz über das elek­tro­ni­sche Pati­en­ten­dos­sier (EPDG; SR 816.1) ver­ab­schie­det: Ver­ord­nung über das elek­tro­ni­sche Pati­en­ten­dos­sier (EPDV) (pdf) Ver­ord­nung des EDI über das elek­tro­ni­sche Pati­en­ten­dos­sier (EPDV-EDI) (pdf) Das EPDG und die Umset­zungs­be­stim­mun­gen tre­ten am 15. April 2017 in Kraft....

 • 4. April 2017

5A_547/2015: Verwendung von „A-Post Plus“ durch Krankenversicherer (amtl. Publ.)

Im vor­lie­gen­den Urteil hat­te sich das Bun­des­ge­richt mit der Fra­ge zu befas­sen, ob Kran­ken­ver­si­che­rer ihre Ver­fü­gun­gen, mit denen sie einen Rechts­vor­schlag besei­ti­gen, mit A-Post Plus zustel­len dür­fen. Dem Urteil lag fol­gen­der Sach­ver­halt zugrun­de: Die A. AG hat­te den B. für Prä­mi­en der obli­ga­to­ri­schen Kran­ken­pfle­ge­ver­si­che­rung betrie­ben. B. erhob Rechts­vor­schlag. Die A....

 • 3. August 2016