Schlagwort: Medizin- u. Pharmarecht

5A_547/2015: Verwendung von „A-Post Plus“ durch Krankenversicherer (amtl. Publ.)

Im vor­lie­gen­den Urteil hat­te sich das Bun­des­ge­richt mit der Fra­ge zu befas­sen, ob Kran­ken­ver­si­che­rer ihre Ver­fü­gun­gen, mit denen sie einen Rechts­vor­schlag besei­ti­gen, mit A-Post Plus zustel­len dür­fen. Dem Urteil lag fol­gen­der Sach­ver­halt zugrun­de: Die A. AG hat­te den B. für Prä­mi­en der obli­ga­to­ri­schen Kran­ken­pfle­ge­ver­si­che­rung betrie­ben. B. erhob Rechts­vor­schlag. Die A....

 • 3. August 2016

1C_137/2016: Zugang zu umstrittenen Personendaten / Beschwerdeführerin zu Unrecht nicht angehört (amtl. Publ.)

Im zur amt­li­chen Publi­ka­ti­on vor­ge­se­he­nen Urteil vom 27. Juni 2016 hat­te das BGer die Fra­ge zu beur­tei­len, ob das Schwei­ze­ri­sche Heil­mit­tel­in­sti­tut Swiss­me­dic (Swiss­me­dic) dem Gesuch­stel­ler B. Zugang zum Zulas­sungs­ent­scheid für das Medi­ka­ment C. und zu den ent­spre­chen­den Zulas­sungs­un­ter­la­gen gewäh­ren muss. Swiss­me­dic ent­sprach dem Gesuch des B. fast voll­stän­dig,  ver­wei­ger­te jedoch...

 • 2. August 2016

Anpassung der KVV (1.8.2016): Bekanntgabe statistischer Daten durch Leistungserbringer

Nach Art. 59a KVG sind die Lei­stungs­er­brin­ger (Spi­tä­ler, Pfle­ge­hei­me, Ärz­te­schaft) ver­pflich­tet, den zustän­di­gen Bun­des­be­hör­den die Daten bekannt zu geben, die benö­tigt wer­den, um die Anwen­dung der Bestim­mun­gen die­ses Geset­zes über die Wirt­schaft­lich­keit und Qua­li­tät der Lei­stun­gen zu über­wa­chen, u.a. auch Anzahl und Struk­tur der Pati­en­ten (in anony­mi­sier­ter Form). Der Bun­des­rat will...

 • 10. Juli 2016

Inkrattreten des revidierten Transplantationsgesetzes

Der Bun­des­rat hat einen Teil der Bestim­mun­gen des revi­dier­ten Trans­plan­ta­ti­ons­ge­set­zes (s. dazu die Bot­schaft) auf den 1. Mai 2016 in Kraft gesetzt. Das betrifft die Auf­he­bung von Art. 3 lit. d (Defi­ni­ti­on des Trans­plan­tat­pro­dukts), Art. 17 Abs. 2 und 3 (Nicht-Dis­kri­mi­nie­rung bei der Zutei­lung von Orga­nen) und Art. 21 Abs. 1 (Auf­nah­me...

 • 24. April 2016

2C_413/2015: Unterscheidung zwischen Gebrauchsgegenstand und Präsentationsarzneimittel bei Zahnpasta

Das BGer schützt im vor­lie­gen­den Ver­fah­ren ein Urteil des VGer AG, mit dem der schwei­ze­ri­schen Impor­teu­rin einer Zahn­pa­sta aus Deutsch­land ver­bo­ten wor­den war, Zahn­pa­sta mit der Anprei­sung “Medi­zi­ni­sche Zahn­crè­me. Strafft Zahn­fleisch spür­bar. Schützt vor Par­odon­to­se” in der Schweiz zu ver­trei­ben. Die Ver­packung der Zahn­pa­sta wies auf die ver­schie­de­nen Sta­di­en der...

 • 20. April 2016

Swissmedic: Aktuelle Vollzugspraktik zur Vorteilsgewährung im Arzneimittelversand

Das Schwei­ze­ri­sche Heil­mit­tel­in­sti­tut (Swiss­me­dic) hat in der aktu­el­len Aus­ga­be des “Swiss­me­dic Jour­nals” über sei­ne Voll­zugs­prak­tik zu geld­wer­ten Vor­tei­len im Ver­sand­han­del mit Arz­nei­mit­teln infor­miert. Es legt dar­in dar, wie es künf­tig Ver­stö­sse durch bestimm­te Koope­ra­ti­ons­for­men der im Heil­mit­tel­ver­sand betei­lig­ten Akteu­re sowie ande­re Vari­an­ten der Vor­teils­ge­wäh­rung und Vor­teils­an­nah­me recht­lich behan­deln wird. Swiss­me­dic reagiert...

 • 14. Februar 2016

Swissmedic: Quartalsweise Information von registrierten Journalisten über Strafverfahren

Das Schwei­ze­ri­sche Heil­mit­tel­in­sti­tut (Swiss­me­dic) hat zu Beginn die­ses Jah­res eine neue Infor­ma­ti­ons­mög­lich­keit für die Medi­en ein­ge­rich­tet. Seit­her erhal­ten Jour­na­li­sten, die sich bei der Behör­de regi­striert haben, jedes Vier­tel Jahr per E-Mail eine Liste mit allen Straf­be­schei­den, Straf­ver­fü­gun­gen, Ein­stel­lungs­ver­fü­gun­gen und Ein­stel­lungs­be­schlüs­sen, die Swiss­me­dic in den vor­an­ge­gan­ge­nen drei Mona­ten erlas­sen hat. Gestützt...

 • 8. Januar 2016

BR: Revision der Mediziniprodukteverordnung

Der Bun­des­rat will die Pati­en­ten­si­cher­heit bei Medi­zin­pro­duk­ten erhö­hen. Es soll sicher­ge­stellt wer­den, dass Medi­zin­pro­duk­te in der Schweiz den gleich hohen Schutz bie­ten wie in Euro­pa und zugleich die Schwei­zer Medi­zin­pro­duk­te wei­ter­hin frei­en Zugang zum EU-Markt haben. Der Bunds­rat hat des­halb beschlos­sen, per 15. April 2015 die Medi­zin­pro­duk­te­ver­ord­nung (MepV) anzu­pas­sen. Auf...

 • 2. April 2015

2C_453/2014: Erstanmelderschutz für Kombinationspräparate (amtl. Publ.)

HMG 12 bestimmt als sog. Erst­an­mel­derschutz, dass das Zulas­sungs­ge­such für­ein Gene­ri­kum sich nur dann auf die Prü­fungs­er­geb­nis­se des Ori­gi­nal­prä­pa­rats stüt­zen darf, wenn des­sen zehn­jäh­ri­ge Schutz­dau­er abge­lau­fen ist (es sei denn, der Inha­ber des Ori­gi­nal­prä­pa­rats stim­me der Ver­wen­dung der Prü­fungs­er­geb­nis­se zu). Strit­tig war vor­lie­gend, wie es sich bei einem Gene­ri­kum ver­hält,...

 • 8. März 2015

Totalrevision des GUMG: Erweiterung des Geltungsbereichs auf fast alle genetische Untersuchungen beim Menschen

Der Bun­des­rat hat die Ver­nehm­las­sung zu einer Total­re­vi­si­on des Bun­des­ge­set­zes über gene­ti­sche Unter­su­chun­gen beim Men­schen (GUMG) eröff­net. Der Gel­tungs­be­reich des Geset­zes wird auf nahe­zu alle gene­ti­schen Unter­su­chun­gen beim Men­schen erwei­tert und die Bedin­gun­gen für vor­ge­burt­li­che Unter­su­chun­gen wer­den ange­passt. Ziel bleibt, Miss­bräu­chen vor­zu­beu­gen und den Schutz der Per­sön­lich­keit zu gewähr­lei­sten. Die...

 • 21. Februar 2015