Änderungen der BEHV-EBK per 1.12.2007

Die EBK setzt (wei­te­re) Ände­run­gen der BEHV-EBK auf den 1. Dezem­ber 2007 in Kraft. Die Ände­run­gen betref­fen die Offen­le­gungs­pflicht von Betei­li­gun­gen an kotier­ten Gesell­schaf­ten (vgl. dazu den frü­he­ren Post zur Revi­si­on von BEHG 20 per 1.12.2007 und die Gegen­über­stel­lung des revi­dier­ten BEHG 20 mit dem gel­ten­den Recht). Ände­run­gen der BEHV-EBK...

 • 7. November 2007

Neue AHV-Nr.: Inkraftsetzung per 1. Dezember 2007; Stichtag 1. Juli 2008

Der Bun­des­rat hat die Revi­si­on des AHVG zur Ein­füh­rung der neu­en AHV-Num­mer auf den 1. Dezem­ber 2007 in Kraft gesetzt. Mit dem glei­chen Datum sol­len die AHVV, die ZStV und die VVK ange­passt wer­den. Stich­tag der Umstel­lung auf die neue Num­mer ist der 1. Juli 2008. Die Revi­si­on betrifft vor allem...

 • 7. November 2007

BPV zur Eigenmittelunterlegung der Schweizer Versicherungsbranche

Das BPV hat sich in einer Medi­en­mit­tei­lung vom 6. Novem­ber 2007 zur Eigen­mit­tel­un­ter­le­gung der schwei­ze­ri­schen Ver­si­che­rungs­bran­che geäu­ssert: “Die Eigen­mit­tel­un­ter­le­gung der Schwei­zer Ver­si­che­rungs­bran­che gemäss Solva­bi­li­tät I hat sich zum vier­ten Mal in Fol­ge deut­lich ver­bes­sert. Der drit­te Feld­test des risi­ko­ba­sier­ten Schwei­zer Sol­venz­tests (SST) kommt zum Ergeb­nis, dass Lebens­ver­si­che­rer im Durch­schnitt genü­gend, und...

 • 6. November 2007

Fahrlehrerverordnung in Kraft per 1. Januar 2008

Der Bun­des­rat hat gestützt auf das SVG die Ver­ord­nung über die Zulas­sung von Fahr­leh­rern und Fahr­leh­re­rin­nen und ihre Berufs­aus­übung (Fahr­leh­rer­ver­ord­nung, FV) erlas­sen und auf den 1. Janu­ar 2008 in Kraft gesetzt: Art. 1 Gegen­standDie­se Ver­ord­nung regelt die Zulas­sung von Fahr­leh­rern und Fahr­leh­re­rin­nen, ihre Berufs­aus­übung sowie ihre Wei­ter­bil­dung.

 • 6. November 2007

datum — Newsletter des EDÖB

Heu­te hat der Eid­ge­nös­si­sche Daten­schutz- und Öffent­lich­keits­be­auf­trag­te den News­let­ter 2/2007 ver­öf­fent­licht (u.a. zum The­ma wire­less LAN). Web­site des EDÖB News­let­ter

 • 6. November 2007

Änderungen von DSG/DSV; neue VDSZ (1.1.2008)

Wie bereits berich­tet, setzt der Bun­des­rat setzt Ände­run­gen des DSG nach unbe­nütz­tem Ablauf der Refe­ren­dums­frist auf den 1. Janu­ar 2008 in Kraft: AS 2007 4983. Auch die DSV wird teil­re­vi­diert. Nach dem neu­en DSG 11 “kön­nen die Her­stel­ler von Daten­be­ar­bei­tungs­sy­ste­men oder -pro­gram­men sowie pri­va­te Per­so­nen oder Bun­des­or­ga­ne, die Per­so­nen­da­ten bear­bei­ten,...

 • 6. November 2007

Bundesrat will Warnungsentzug nach Verkehrsregelverletzungen im Ausland wieder ermöglichen

Der Bun­des­rat schlägt vor, das SVG dahin­ge­hend zu ändern, dass der Füh­rer­aus­weis in der Schweiz nach Ver­kehrs­re­gel­ver­let­zun­gen im Aus­land ent­zo­gen wer­den kann. Damit reagiert der Bun­des­rat auf BGE 133 II 331 : ” Ein War­nungs­ent­zug wegen Wider­hand­lun­gen gegen Stra­ssen­ver­kehrs­vor­schrif­ten im Aus­land ist man­gels der hie­für erfor­der­li­chen gesetz­li­chen Grund­la­ge unzu­läs­sig (Ände­rung...

 • 6. November 2007

2P.169/2006: Versandhandel der Apotheke “zur Rose”

Die Apo­the­ke “zur Rose”, Steck­born TG, ist im Besitz einer Bewil­li­gung des Regie­rungs­ra­tes TG zum Ver­sand von Medi­ka­men­ten. Sie schlug Gen­fer Ärz­ten vor, zusam­men­zu­ar­bei­ten, wobei der Arzt auf elek­tro­ni­schem Weg Bestel­lun­gen an die Apo­the­ke über­mit­telt hät­te; die Apo­the­ke hät­te die Medi­ka­men­te unver­züg­lich an den Arzt oder den Pati­en­ten ver­sandt. Dem...

 • 6. November 2007

9C_136/2007: Abzugsfähigkeit von freiwilligen Einlagen in die AHV (amtl. Publ.)

Strit­tig war die Fra­ge, ob ein selb­stän­di­ger Rechts­an­walt eine Ein­mal­ein­la­ge in die beruf­li­che Vor­sor­ge vom für die AHV mass­geb­li­chen Lohn anzie­hen konn­te. Dafür ver­weist AHVV 18 I auf das Steu­er­recht (nach DBG 33 I d ist eine sol­che Ein­la­ge abzugs­fä­hig, doch steht die­se Ver­wei­sung unter dem Vor­be­halt anders­lau­ten­der Bestim­mun­gen. Nach AHVG 9 II...

 • 6. November 2007

4A_55/2007: Aktivlegitimation des Lizenznehmers im Urheberrecht

Der fran­zö­si­sche TV-Sen­der “M6” kann seit lan­gem in der Roman­die emp­fan­gen wer­den. Nach­dem M6 begon­nen hat­te, für die Roman­die ein mit spe­zi­fisch schweiz­be­zo­ge­ner Wer­bung ange­pass­tes Pro­gramm aus­zu­strah­len, klag­te die SRG gegen M6. Sie behaup­te­te eine Urhe­ber­rechts­ver­let­zung und unlau­te­ren Wett­be­werb, weil die Zustim­mung der Urhe­ber der Wer­be­spots zur Aus­strah­lung in der...

 • 6. November 2007