Schlagwort: Steuerrecht

BR: BEPS-Abkommen zur Umsetzung des OECD BEPS-Projektes unterzeichnet

Im Zuge des OECD BEPS-Pro­jek­tes hat die Schweiz am 7. Juni 2017 in Paris das Mul­ti­la­te­ra­le Über­ein­kom­men zur Umset­zung steu­er­ab­kom­mens­be­zo­ge­ner Mass­nah­men zur Ver­hin­de­rung der Gewinn­ver­kür­zung und Gewinn­ver­la­ge­rung (BEPS-Über­ein­kom­men) unter­zeich­net. Die­ses Abkom­men ist Teil eines glo­ba­len Plans zur Umset­zung der OECD-Vor­ga­ben gemäss BEPS-Pro­jekt vom Okto­ber 2015. Letz­te­res defi­niert, wel­che For­men von...

 • 8. Juni 2017

BR: Revidiertes MWSt-Gesetz in Kraft per 1. Januar 2018

Der Bun­des­rat hat am 2. Juni beschlos­sen, die Teil­re­vi­si­on des Mehr­wert­steu­er­ge­set­zes auf den 1. Janu­ar 2018 in Kraft zu set­zen. Das revi­dier­te Mehr­wert­steu­er­ge­setz soll u.a. zum Abbau mehr­wert­steu­er­be­ding­ter Wett­be­werbs­nach­tei­le inlän­di­scher Unter­neh­men bei­tra­gen, dies mit­tels Aus­wei­tung der obli­ga­to­ri­schen Steu­er­pflicht. Dadurch erwar­tet der Bun­des­rat jähr­li­che Mehr­ein­nah­men von rund CHF 70 Mio. Neu soll...

 • 8. Juni 2017

2C_1165/2014, 2C_1166/2014; 2C_1148/2015: Steuerliche Abzugsfähigkeit der Vorfälligkeitsentschädigung bei Hypothekenauflösung (amtl. Publ.)

Gemäss zwei heu­te publi­zier­ten Urtei­len vom 3. April 2017 (2C_1165/2014, 2C_1166/2014 [Kan­ton Neu­châ­tel]; 2C_1148/2015 [Kan­ton Zürich]) sind Vor­fäl­lig­keits­ent­schä­di­gun­gen, die bei der vor­zei­ti­gen Auf­lö­sung einer Hypo­thek anfal­len, bei der Grund­stück­ge­winn­steu­er als Anla­ge­ko­sten abzieh­bar, wenn die Auf­lö­sung der Hypo­thek in einem untrenn­ba­ren Zusam­men­hang mit dem Ver­kauf der Lie­gen­schaft erfolgt. Bei der Ein­kom­mens­steu­er...

 • 28. April 2017

2C_1000/2015: Amtshilfe an Frankreich wegen Datendiebstahl im Inland untersagt (amtl. publ.; frz.)

In Anleh­nung an sei­nen Grund­satz­ent­scheid vom 16. Febru­ar 2017 (2C_893/2015; s. swiss­blawg) unter­sagt das Bun­des­ge­richt mit sei­nem Ent­scheid vom 17. März 2017 die Amts­hil­fe an Frank­reich weil der Daten­dieb­stahl in die­sem Fall in der Schweiz gesche­hen war und hier straf­recht­lich ver­folgt wer­den konn­te: Im Gegen­satz zum kürz­lich gefäll­ten Bun­des­ge­richts­ent­scheid 2C_893/2015...

 • 7. April 2017

2C_893/2015: Amtshilfe an Frankreich zulässig trotz Datendiebstahl (amtl. publ.; frz.)

Gemäss einem Grund­satz­ent­scheid des Bun­des­ge­richts ist Amts­hil­fe an Frank­reich unter dem mass­ge­ben­den Dop­pel­be­steue­rungs­ab­kom­men zuzu­las­sen, selbst wenn die Grund­la­gen für das kon­kre­te Amts­hil­fe­ge­such aus einem Daten­dieb­stahl in Frank­reich her­rüh­ren. Weder das Dop­pel­be­steue­rungs­ab­kom­men mit Frank­reich noch dis­po­si­ti­ves Geset­zes­recht ste­hen einer Amts­hil­fe an Frank­reich in einem sol­chen Fall ent­ge­gen, weil der betref­fen­de Daten­dieb­stahl...

 • 6. April 2017

BR: Botschaft betr. Umsatzabgabe-Befreiung von italienischen Treuhandgesellschaften (Fiduciarie statiche)

Ita­lie­ni­sche Treu­hand­ge­sell­schaf­ten, die der Steu­er­si­che­rung die­nen (Fidu­cia­rie sta­ti­che), sol­len von der Umsatz­ab­ga­be befreit wer­den. Das hat der Bun­des­rat an sei­ner Sit­zung vom 15. Febru­ar 2017 beschlos­sen und die ent­spre­chen­de Bot­schaft ver­ab­schie­det. Stimmt das Par­la­ment zu, wer­den Schwei­zer Ban­ken, die ita­lie­ni­sche Ver­mö­gen ver­wal­ten, nicht län­ger durch mehr­fach erho­be­ne Umsatz­ab­ga­ben benach­tei­ligt. Die...

 • 17. Februar 2017

EStV: Rundschreiben betr. steuerlich anerkannte Zinssätze für Vorschüsse und Darlehen pro 2017

Die Eid­ge­nös­si­sche Steu­er­ver­wal­tung hat ihre jähr­li­chen Rund­schrei­ben betr. steu­er­lich aner­kann­te Zins­sät­ze für Vor­schüs­se oder Dar­le­hen an (resp. von) Beteiligte(n) oder ihnen nahe stehende(n) Dritte(n) für das Jahr 2017 publi­ziert. EStV-Rund­schrei­ben betr. steu­er­lich aner­kann­te Zins­sät­ze 2017 für Vor­schüs­se oder Dar­le­hen in Schwei­zer Fran­ken; EStV-Rund­schrei­ben betr. steu­er­lich aner­kann­te Zins­sät­ze 2017 für Vor­schüs­se...

 • 17. Februar 2017

SIF: Bericht über internationale Finanz- und Steuerfragen 2017

Das Staats­se­kre­ta­ri­at für inter­na­tio­na­le Finanz­fra­gen (SIF) hat am 2. Febru­ar 2017 sei­nen (Jah­res-) Bericht über inter­na­tio­na­le Finanz- und Steu­er­fra­gen 2017 ver­öf­fent­licht. Der 45-sei­ti­ge vom Bun­des­rat geneh­mig­te Bericht infor­miert über die Akti­vi­tä­ten des SIF und des Bun­des­ra­tes in den Berei­chen Finanz­markt­re­gu­lie­rung, Enga­ge­ment in inter­na­tio­na­len Finanz­gre­mi­en und inter­na­tio­na­le Steu­er­po­li­tik im Jahr 2016....

 • 5. Februar 2017

BR: AIA | Vernehmlassung betr. AIA-Umsetzung mit 20 weiteren Ländern ab 2018/2019

Der Bun­des­rat hat am 2. Febru­ar 2017 bekannt gege­ben, mit wel­chen 20 wei­te­ren Staa­ten und Hoheits­ge­bie­ten die Schweiz den Auto­ma­ti­schen Infor­ma­ti­ons­aus­tausch in Steu­er­sa­chen (AIA) ab 1. Janu­ar 2018 (mit effek­ti­vem Daten­aus­tausch ab 2019) umset­zen will. Die ent­spre­chen­de Ver­nehm­las­sung dau­ert bis 13. April 2017. Es han­delt sich um fol­gen­de Staa­ten, resp. Ter­ri­to­ri­en:...

 • 5. Februar 2017

BR: VStG | Erleichterungen betr. Meldeverfahren im Konzernverhältnis: In Kraft ab 15. Feb. 2017; rückwirkend bis max. 1. Jan. 2011

Die vom Par­la­ment im ver­gan­ge­nen Sep­tem­ber beschlos­se­nen Ände­run­gen des Bun­des­ge­set­zes über die Ver­rech­nungs­steu­er (VStG; SR 642.21) tre­ten am 15. Febru­ar 2017 in Kraft. Damit kann die Ver­rech­nungs­steu­er­pflicht im Kon­zern­ver­hält­nis ins­künf­tig durch blo­sse Mel­dung auch dann noch erfüllt wer­den, wenn die 30-tägi­ge Mel­de­frist (ab Fäl­lig­keit der Divi­den­de) bereits abge­lau­fen ist; vor­aus­ge­setzt,...

 • 2. Februar 2017