Schlagwort: Steuerrecht

DBA Schweiz/Bangladesh unterzeichnet

Am 10. Dezem­ber 2007 ist in Dha­ka ein DBA zwi­schen der Schweiz und Ban­gla­desh auf dem Gebiet der Ein­kom­mens­steu­ern unter­zeich­net wor­den. Das Abkom­men folgt weit­ge­hend dem Muster­ab­kom­men der OECD und ist vor dem Inkraft­tre­ten durch die zustän­di­gen Instan­zen bei­der Län­der zu geneh­mi­gen. Medi­en­mit­tei­lung

 • 11. Dezember 2007

DBA mit Argentinien: Protokoll vom August 2006

Vgl. auch den frü­he­ren Post. Das 1997 unter­zeich­ne­te DBA Schweiz/Argentinien ist nicht in Kraft getre­ten, weil es durch das argen­ti­ni­sche Par­la­ment nicht geneh­migt wur­de; es wur­de aber seit Novem­ber 2000 pro­vi­so­risch ange­wen­det. Auf Ver­lan­gen der argen­ti­ni­schen Behör­de muss­te eine Abkom­mens­re­vi­si­on vor­ge­nom­men wer­den, um das Inkraft­tre­ten zu ermög­li­chen. Die­se Revi­si­on erfolgt durch...

 • 11. Dezember 2007

2A.118/2007: Grundstückgewinnsteuer (ZH), Abzüge und zeitliche Bemessung

Strit­tig war die gewinn­min­dern­de Berück­sich­ti­gung der auf dem steu­er­ba­ren Grund­stück­ge­winn anfal­len­denSozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­ge. Der Beschwer­de­füh­rer konn­te nach § 221 II StG ZH als Lie­gen­schaf­ten­händ­ler “wei­te­re Auf­wen­dun­gen”, die mit den ver­äu­sser­ten Lie­gen­schaf­ten zusam­men­hän­gen, abzie­hen, falls dafür auf deren Berück­sich­ti­gung bei der Ein­kom­mens­steu­er aus­drück­lich ver­zich­tet wird. Nach AHVV 22 II (selb­stän­dig Erwer­ben­de) bemes­sen sich die...

 • 6. Dezember 2007

2C_222/2007: Nichteintreten auf eine Beschwerde (Doppelbesteuerung; Zwischenentscheid)

Das BGer tritt auf eine Beschwer­de einer Lie­gen­schaf­ten­händ­le­rin nicht ein. Die Steu­er­ver­wal­tung LU hat­te die Beschwer­de­füh­re­rin als inter­kan­to­na­le Lie­gen­schaf­ten­händ­le­rin beur­teilt, die Erträ­ge objekt­mä­ssig und die Schuld­zin­sen pro­por­tio­nal nach Lage der Akti­ven ver­legt; eine Ver­rech­nung von im Kan­ton BG ent­stan­de­nem Auf­wand­über­schuss mit Grund­stück­ge­winn im Kan­ton LU wur­de ver­wei­gert. Die Steu­er­ver­wal­tung BE...

 • 5. Dezember 2007

Abschaffung der Dumont-Praxis (2)

Der Bun­des­rat hat sich bereits am 7. Novem­ber für eine Auf­he­bung der Dumont-Pra­xis (s. älte­ren Post) aus­ge­spro­chen. Inzwi­schen wur­den wei­te­re Unter­la­gen amt­lich publi­ziert: Bericht der WAK-NR Stel­lung­nah­me des Bun­des­rats zum Bericht der WAK-NR Ent­wurf eines BG zur Ände­rung des DBG und des StHG

 • 1. Dezember 2007

DBA mit Armenien in Kraft

Das DBA mit Arme­ni­en zu Ein­kom­mens- und Ver­mö­gens­steu­ern, das weit­ge­hend dem OECD-Muster­ab­kom­men ent­spricht, ist am 7. Novem­ber 2007 in Kraft getre­ten. Text des Abkom­mens Medi­en­mit­tei­lung des EFD

 • 19. November 2007

DBA Schweiz/Argentinien: Botschaft zur Änderung betr. Lizenzgebühren

Der Bun­des­rat hat heu­te die Bot­schaft über das Pro­to­koll zur Ände­rung des DBA mit Argen­ti­ni­en gut­ge­hei­ssen. Das Pro­to­koll war am 7. August 2006 in Bue­nos Aires unter­zeich­net wor­den. Das alte DBA von 1997 war vom argen­ti­ni­schen Par­la­ment nicht gut­ge­hei­ssen wor­den, so dass es (ab 2001) nur pro­vi­so­risch ange­wandt wor­den war.  Die...

 • 14. November 2007

2A.203/2007: Optionsanleihe, Emissionsdisagio, Diskonttheorie

Roche hat­te Bonds (Anlei­he) zum Nomi­nal­preis und zusam­men mit dem Bond War­rants (Opti­ons­schei­ne) aus­ge­ge­ben (als kom­bi­nier­tes Pro­dukt). Die Optio­nen berech­tig­ten die Inha­ber, gegen 100 War­rants von der Emit­ten­tin CHF 7000 in bar zu erhal­ten, falls der Preis der Roche-Aktie wäh­rend eines bestimm­ten Zeit­raums nied­ri­ger oder gleich die­sem Betrag war; soll­te...

 • 8. November 2007

Bundesrat spricht sich für Aufhebung der Dumont-Praxis aus

Der Bun­des­rat hat gestern beschlos­sen, die Pra­xis, wonach Instand­stel­lungs­ko­sten für stark ver­nach­läs­sig­te Lie­gen­schaf­ten in den fünf Jah­ren nach Erwerb nicht abzug­fä­hig sind, auf Bun­des- und Kan­tons­ebe­ne abzu­schaf­fen. Die vor­be­ra­ten­de Kom­mis­si­on des Natio­nal­ra­tes hat­te sich dafür aus­ge­spro­chen, die Auf­he­bung nur auf Bun­des­ebe­ne vor­zu­se­hen und den Kan­to­nen die Auf­he­bung frei­zu­stel­len. Medi­en­mit­tei­lung Par­la­men­ta­ri­sche...

 • 8. November 2007

2&.63/2007: interkantonale Doppelbesteuerung (amtl. Publ.)

Das Bun­des­ge­richt hat erneut (vgl. älte­ren Post) fest­ge­stellt, dass die ein­deu­ti­ge Rege­lung des BGG — wonach gegen Ent­schei­de der inter­kan­to­na­len Dop­pel­be­steue­rung die Beschwer­de in öffent­lich-recht­li­chen Ange­le­gen­hei­ten zuläs­sig ist, aber erst gegen kan­to­nal letzt­in­stanz­li­che Ent­schei­de, BGG 86 I d — im Bereich der Dop­pel­be­steue­rung nicht sinn­voll ist (die Aus­nah­me nach aOG 86...

 • 6. November 2007