Schlagwort: Vertrags- u. Handelsrecht

4A_51/2007: Auftrag oder Werkvertrag?

Die Y.AG ver­pflich­te­te sich gegen­über der X.AG, von ihr bezo­ge­ne Wirt­schafts­in­for­ma­tio­nen zu ana­ly­sie­ren und mit Bezug auf die Kosten zu opti­mie­ren. Dies umfass­te die Ana­ly­se des Ist-Zustands und Opti­mie­rungs­vor­schlä­ge (“Soll-Kon­fi­gu­ra­ti­on” genannt). Gegen die Hono­rar­for­de­rung der Y.AG wand­te die X.AG ein, die Soll­kon­fi­gu­ra­ti­on sei nicht aus­rei­chend detail­liert wor­den. Die Y.AG mach­te...

 • 24. Oktober 2007

5C.15/2007: Versicherungsvertrag, Auslegung

Ein Ver­si­che­rungs­ver­trag (Tag­geld­ver­si­che­rung) ent­hielt in den AVB fol­gen­de Klau­sel: „, la durée d’allocation des pre­sta­ti­ons est de 1800 jours au maxi­mum par cas d’assurance, sous déduc­tion du délai d’attente con­venu. (…) Im Gegen­satz zur Vor­in­stanz sah es das BGer als nicht mög­lich an, die­ser Klau­sel einen objek­tiv gül­ti­gen Sinn zu...

 • 17. Oktober 2007

5C.20/2007: Zusatzversicherung (amtl. Publ.)

Aus­le­gung der AVB eines Ver­si­che­rers im Bereich der dem VVG unter­ste­hen­den Zusatz­ver­si­che­rung nach Ver­trau­ens­prin­zip und der Unklar­heits- und Unge­wöhn­lich­keits­re­gel. Die Klau­sel, wonach die Kosten für die Behand­lung in einem Spi­tal in der gan­zen CH getra­gen wer­den, muss so ver­stan­den wer­den, dass sie nur für Kran­ken­häu­ser gel­te, mit denen ein Tarif­ver­trag...

 • 2. Oktober 2007

4A_191/2007: Versicherungsvertrag: Anzeigepflichtverletzung

Die Antrags­fra­gen “Bestehen oder bestan­den ähn­li­che Ver­si­che­run­gen?” und “Wenn ja, noch in Kraft; wenn nein, Grund?”, müs­sen so ver­stan­den wer­den, dass es um den aktu­el­len Ver­si­che­rungs­schutz (Dop­pel­ver­si­che­rung) geht, aber nicht dar­um, ob frü­her eine sol­che Ver­si­che­rung bestan­den hat­te. Wer auf die­se Fra­ge hin ver­se­hent­lich nur die Nr. einer frü­he­ren Poli­ce...

 • 2. Oktober 2007