Gestern pub­lizierte der Bun­desrat seine Stel­lung­nahme zum Zusatzbericht der Kom­mis­sion für Rechts­fra­gen des Stän­der­ates bezüglich die Regelun­gen für sehr hohe Vergü­tun­gen.

Sehr hohe Vergü­tun­gen sollen durch ein Kom­bi­na­tions-Mod­ell geregelt wer­den, die das von der Kom­mis­sion für Rechts­fra­gen des Stän­der­ates aus­gear­beit­ete Tantiemen-Mod­ell mit dem Alter­na­tiv-Mod­ell der Kom­mis­sion­s­min­der­heit verbindet und weit­er­en­twick­elt. Dafür spricht sich der Bun­desrat in sein­er am Fre­itag ver­ab­schiede­ten Stel­lung­nahme aus. Der Bun­desrat begrüsst die Bere­itschaft, die gesellschafts- und steuer­rechtlichen Voraus­set­zun­gen für sehr hohe Vergü­tun­gen zu ver­schär­fen und die Aktionärsrechte zu stärken.

Arie J. Gerszt

Posted by Arie J. Gerszt