Die Wet­tbe­werb­skom­mis­sion (WEKO) hat am 15. April 2013 eine Unter­suchung im Bere­ich des Strassen- und Tief­baus im Kan­ton St. Gallen eröffnet. Die Unter­suchung richtet sich gegen ver­schiedene Unternehmen in der Region See-Gaster sowie in angren­zen­den Regio­nen. Nach Ansicht der WEKO beste­hen Anhalt­spunk­te dafür, dass sich die betrof­fe­nen Unternehmen an Wet­tbe­werb­sabre­den beteiligt haben, die ins­beson­dere dazu dien­ten, die Zuteilung von Auss­chrei­bun­gen zu koor­dinieren sowie Baupro­jek­te und Kun­den aufzuteilen (siehe auch unseren Bericht hier).

Mit Medi­en­mit­teilung vom 23. Okto­ber 2013 gibt die WEKO nun bekan­nt, dass sie diese Unter­suchung am 21. Okto­ber 2013 auf weit­ere Unternehmen aus­gedehnt hat, die in densel­ben Regio­nen im Strassen- und Tief­bau tätig sind. Bei diesen neu von der Unter­suchung betrof­fe­nen Unternehmen wur­den eben­falls Haus­durch­suchun­gen durchge­führt.

Oliver Kaufmann

Posted by Oliver Kaufmann

RA Dr. Oliver Kaufmann hat an der Universität Zürich studiert und war danach als wissenschaftlicher Mitarbeiter auf dem Sekretariat der WEKO tätig. Er arbeitet als Rechtsanwalt und Partner bei Streichenberg in Zürich.