WEKO dehnt Untersuchung im Bereich Strassen- und Tiefbau im Kanton St. Gallen auf weitere Unternehmen aus

Die Wet­tbe­werb­skom­mis­sion (WEKO) hat am 15. April 2013 eine Unter­suchung im Bere­ich des Strassen- und Tief­baus im Kan­ton St. Gallen eröffnet. Die Unter­suchung richtet sich gegen ver­schiedene Unternehmen in der Region See-Gaster sowie in angren­zen­den Regio­nen. Nach Ansicht der WEKO beste­hen Anhalt­spunk­te dafür, dass sich die betrof­fe­nen Unternehmen an Wet­tbe­werb­sabre­den beteiligt haben, die ins­beson­dere dazu dien­ten, die Zuteilung von Auss­chrei­bun­gen zu koor­dinieren sowie Baupro­jek­te und Kun­den aufzuteilen (siehe auch unseren Bericht hier).

Mit Medi­en­mit­teilung vom 23. Okto­ber 2013 gibt die WEKO nun bekan­nt, dass sie diese Unter­suchung am 21. Okto­ber 2013 auf weit­ere Unternehmen aus­gedehnt hat, die in densel­ben Regio­nen im Strassen- und Tief­bau tätig sind. Bei diesen neu von der Unter­suchung betrof­fe­nen Unternehmen wur­den eben­falls Haus­durch­suchun­gen durchge­führt.