WEKO eröffnet Untersuchung gegen Sanitärgrosshändler

Die WEKO hat am 21. Novem­ber 2011 eine Unter­suchung gegen die zehn bedeu­tend­sten Schweiz­er Grosshändler für Pro­duk­te in den Bere­ichen San­itär und Bäder sowie gegen einen über­ge­ord­neten Ver­band eröffnet.

Nach Angaben der WEKO deuteten sowohl Anzeigen als auch eine Mark­t­beobach­tung des Sekre­tari­ates der WEKO darauf hin, dass die betrof­fe­nen Unternehmen kartell­rechtswidrige Preis- und Gebi­etsab­sprachen getrof­fen haben. Im Zuge der Unter­suchungseröff­nung wur­den in den Kan­to­nen Aar­gau, Bern, Uri, Waadt und Wal­lis bei ins­ge­samt sieben der Unter­suchungsadres­sat­en Haus­durch­suchun­gen durchge­führt.