Bundesrat: Gemeinsame elterliche Sorge als Regelfall

Die gemein­same elter­liche Sorge wird zur Regel wer­den, wie der Bun­desrat am let­zten Fre­itag entsch­ieden hat. Die neuen Bes­tim­mungen des Zivilge­set­zbuch­es (ZGB) wer­den am 1. Juli 2014 in Kraft treten. Die erforder­lichen Anpas­sun­gen der Zivil­standsverord­nung (ZStV), der Verord­nung über die Gebühren im
Zivil­standswe­sen (ZSt­GV) und der Verord­nung über die Alters- und
Hin­ter­lasse­nen­ver­sicherung (AHVV) sollen Anfang 2014 ver­ab­schiedet und auf den sel­ben Zeit­punkt in Kraft geset­zt werden.