Heute hat das Cen­ter for Secu­ri­ty Stud­ies (CSS) der ETH Zürich seinen Schluss­bericht zur Öffentlichen Plat­tform zum sicher­heit­spoli­tis­chen Bericht (SIPOL WEB) veröf­fentlicht. Das SIPOL WEB wurde im Auf­trag des Eid­genös­sis­chen Departe­ments für Vertei­di­gung, Bevölkerungss­chutz und Sport (VBS) von der CSS am 18. März 2009 als inter­ak­tives Web­por­tal ein­gerichtet und bis zur Schlies­sung des Forums am 5. Juni 2009 mod­eriert.

Die Plat­tform ist ein Baustein für den Sicher­heit­spoli­tis­chen Bericht 2009 des Bun­desrats, in den die öffentliche Diskus­sion über die sicher­heit­spoli­tis­che Strate­gie der Schweiz ein­fliessen soll. Aus diesem Grund fan­den zwis­chen dem 27. Feb­ru­ar und dem 24. April 2009 ins­ge­samt 45 Anhörun­gen von Organ­i­sa­tio­nen und Experten aus dem In- und Aus­land statt. Die Tran­skripte der Hear­ings wur­den auf SIPOL WEB regelmäs­sig veröf­fentlicht. Ausser­dem bot das Por­tal der Bevölkerung die Gele­gen­heit, im Rah­men eines Gespräch­fo­rums zu den Anhörun­gen Stel­lung zu nehmen.

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin, Oberassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Zuvor hat Juana Vasella an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School sowie bei CMS von Erlach Poncet AG gearbeitet.